Rezept Schwartenbraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schwartenbraten

Schwartenbraten

Kategorie - Fleisch, Schwein Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26925
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7120 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kristallisierter Honig !
Erwärmen Sie den Honig ganz vorsichtig im Wasserbad bis höchstens 40 Grad. Um die Temperatur zu prüfen, nehmen Sie am besten ein Badethermometer. Die Kristalle werden wieder aufgelöst. Rühren Sie öfter um und achten darauf, dass die Temperatur stimmt, da sonst wertvolle Bestandteile des Honigs verloren gehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 1/2 kg Schweineschulter mit
- - Schwarte
- - Salz
- - Pfeffer
- - Paprika
- - Curry
- - gemahlener Kümmel
1  Flasche Bockbier oder
- - dunkles Bier
Zubereitung des Kochrezept Schwartenbraten:

Rezept - Schwartenbraten
Die Schwarte rautenförmig einschneiden. Dazu brauchts aber richtig scharfe Messer. Ich persönlich verwende dazu i.d.R. ein Skalpell aus dem Krankenhaus, die sind ja geschaffen für solche Fälle :-) Anschließend mit Salz, Peffer, Paprika, Curry und gemahlenem Kümmel einreiben und auf Grillkombination (Grill Stufe 2 und Mikro 600 W) ca. 40 Minuten garen. Ab und an mit Bockbier übergießen. Den Bratensaft in einen Topf gießen. Dann nochmal knapp 10 Minuten auf Grillstufe 3 die Kruste entwickeln. In der Zwischenzeit den Bratensaft abschmecken (Salz, Pfeffer, gem. Kümmel, Paprika und wenig Curry). Braten nach Abschluß der Garzeit etwa fünf Minuten ruhen lassen und aufschneiden. :Erfasser : www.kochen-im-nachtdienst.de

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mozartkugel - Ihr Geheimnis und wer erfand die Mozartkugel?Mozartkugel - Ihr Geheimnis und wer erfand die Mozartkugel?
Dass sie lecker sind, weiß jeder. Dass es nur eine geben kann, wissen die wenigsten. Die Mozartkugel hat viele Nachahmer, denn ihr Name lässt sich nicht schützen. Dennoch ist da diese eine, traditionsreiche Salzburger Konditorei.
Thema 9092 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen
Königsberger Klopse mein LeibgerichtKönigsberger Klopse mein Leibgericht
Es gibt Küchenklassiker, die es wert sind, in die nächste Generation getragen zu werden, denn ein gutes Gulasch, ein krosses Brathähnchen oder ein würziger Eintopf bereichern jeden Speiseplan. Königsberger Klopse können sogar Gästen serviert werden.
Thema 20491 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?Wild und Wildfleisch - Wie bereitet man Wild zu?
Unsere Großmütter konnten den weihnachtlichen Rehrücken noch aus dem ff zubereiten - duftend und zartrosa im Kern kam er auf die festliche Tafel, umringt von Speckböhnchen, Rotkraut oder würzigen Pfifferlingen.
Thema 12964 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |