Rezept Schwaebischer Zwiebelkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schwaebischer Zwiebelkuchen

Schwaebischer Zwiebelkuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29361
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 11178 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Im Wein liegt die Wahrheit !
Trockene Weine sind immer vorzuziehen, denn die süß schmeckenden Chemikalien sind hier nicht zu befürchten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
400 g Mehl
25 g Hefe
1 Prise Zucker
- - Salz
200 ml Wasser
80 g Schmalz
1  Eigelb
1 1/4 kg Zwiebeln, gewuerfelt
200 g Speck, durchwachsen, ge- raeuchert, gewuerfelt
- - Schmalz z. Anbraten
5  Eier
3/8 l Sauerrahm
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Schwaebischer Zwiebelkuchen:

Rezept - Schwaebischer Zwiebelkuchen
Das Mehl in eine Schuessel sieben, in die Mitte eine Kuhle machen. Die Hefe in etwas von dem Wasser aufloesen, Zucker zugeben, in die Mulde giessen und mit etwas von dem Mehl verruehren. Zugedeckt 10 Minuten gehen lassen. Dann am Rand das Salz zugeben und alles unter Zugabe von restlichem Wasser, Eigelb und zerlassenem Schmalz mit den Knethaken des Handruehrers zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in eine bemehlte grosse Schuessel legen und zugedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Nochmal kurz kneten und auf bemehlter Arbeitsflaeche ausrollen, ein Backblech damit auslegen, dabei einen 2 cm hohen Rand hochdruecken, nochmal 15 Minuten gehen lassen. Fuer den Belag die Speckwuerfel in etwas Schmalz ausbraten, den Speck rausnehmen. Im Bratfett die gewuerfelten Zwiebeln glasig duensten (nicht braeunen!). Die Zwiebeln abkuehlen lassen, mit 2/3 der Speckwuerfel vermischen, salzen und pfeffern (viel schwarzer Pfeffer!). Die Masse auf dem Teig verteilen. Fuer den Guss die Eier mit der sauren Sahne verquirlen, salzen, pfeffern und auf den Zwiebeln verteilen, die restlichen Speckwuerfel obendrauf streuen. Den Zwiebelkuchen im vorgeheizten Ofen bei 200oC ca. 45 Minuten goldbraun backen. Erfasst von Petra Holzapfel Tip: Wenn's schnell gehen soll und nicht so viele mitessen: Verwendung von fertigem "Pizzateig" aus der Kuehltheke (32 cm Durchmesser, aufgerollt), in der Schweiz als "Kuchenteig" im Handel. In einer 30 cm-Tarteform mit ca. 2/3 des Belags und Gusses auf der unteren Schiene backen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Würzsaucen - Worcestershire, Maggi, Tabasco, Soja - berühmte Saucen zum WürzenWürzsaucen - Worcestershire, Maggi, Tabasco, Soja - berühmte Saucen zum Würzen
Frische Gewürze und Kräuter, richtig aufeinander abgestimmt, geben jedem Gericht erst den letzten Schliff und machen aus einem guten Essen ein ausgezeichnetes. Doch nicht jeder hat einen Kräutergarten neben dem Herd.
Thema 19282 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Safran - Gold in der Küche - Das SafrankochbuchSafran - Gold in der Küche - Das Safrankochbuch
Dem Gold in der Küche widmet sich die Aromatherapeutin und Heilpraktikerin Susanne Fischer-Rizzi in einem außerordentlich schön gestalteten Buch auf 128 Seiten.
Thema 8991 mal gelesen | 03.12.2007 | weiter lesen
F.X. Mayr-Kur - Diät mit Gemüse, Getreide und Obst abnehmenF.X. Mayr-Kur - Diät mit Gemüse, Getreide und Obst abnehmen
Gesundheit, natürliche Schönheit, Vitalität und eine gute Figur sind Wünsche von vielen Personen. Der österreichische Arzt Dr. F. X. Mayr erkannte, dass man Gesundheit und Wohlbefinden nur durch eine gesunde, leistungsfähige Verdauung schaffen kann.
Thema 21115 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |