Rezept Schwaebischer Traeubleskuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schwaebischer Traeubleskuchen

Schwaebischer Traeubleskuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27260
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8333 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Rosine !
Gegen Bluthochdruck, Gicht und Verstopfung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
250 g Mehl
1 Tl. Backpulver
100 g Zucker
2  Eigelb
150 g Butter
6  Zwieback; gerieben
500 g Johannisbeeren, evt. TK
6  Eiweiss
200 g Zucker
150 g Mandeln; gerieben
Zubereitung des Kochrezept Schwaebischer Traeubleskuchen:

Rezept - Schwaebischer Traeubleskuchen
Bei Verwendung von TK-Johannisbeeren diese in einem Sieb antauen lassen. Mehl und Backpulver auf die Arbeitsflaeche sieben, in die Mitte eine Mulde druecken. Den Zucker auf dem Mehlrand verteilen, die Eigelbe in die Mulde geben. Die kalte Butter in Floeckchen aussen herum geben. Mit 2 grossen Kuechenmessern den Teig durchhacken, bis alles Fett fein verteilt ist. Den Teig dann rasch mit den Haenden zu einem glatten Teig verkneten. 2/3 des Teiges ausrollen und damit den Boden einer Springform (26 cm Durchmesser) belegen. Aus dem restlichen Teig Rollen formen und als Rand andruecken. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Kalt stellen. Die Eiweiss zu steifem Schnee schlagen, Zucker und Mandeln unterheben. Die Haelfte der Masse mit den Johannisbeeren leicht vermengen. Den geriebenen Zwieback auf den Teigboden streuen, die Johanisbeermasse daraufstreichen. Den Rest der Mandelmasse darueber verteilen, glattstreichen und sofort auf der untersten Schiene bei 200GradC im vorgeheizten Backofen 45 Minuten backen, dann noch 10 Minuten im abgeschalteten Backofen stehen lassen. Falls der Kuchen zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken. Nach dem Abkuehlen mit Schlagsahne servieren. Der Kuchen kann schon am Vortag zubereitet werden, auch Einfrieren ist problemlos moeglich.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Basilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches KrautBasilikum - Kräuter Ocimum basilicum ein Königliches Kraut
Basilienkraut oder Balsam nennt man das Basilikum (Ocimum basilicum) genauso wie Pfeffer- oder Königskraut. Und auch der botanische Name verweist auf königliche Herkunft: ‚basileus’ war im klassischen Griechenland ein Herrschertitel.
Thema 10476 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Die Kochbanane - eine exotische DelikatesseDie Kochbanane - eine exotische Delikatesse
Banane ist nicht gleich Banane. In den Supermärkten trifft man Kochbananen immer häufiger an. Sie sehen zwar nicht so hübsch aus, wie ihre tropischen Verwandten, schmecken aber mindestens genauso gut.
Thema 12053 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Das Essen im Mittelalter wie war das?Das Essen im Mittelalter wie war das?
Vielleicht haben Sie selbst schon einmal an einem Rittermahl teilgenommen, oder Sie kennen jemanden der das gemacht hat. Zumindest haben sie in Ritterfilmen schon die Festgelage bewundert die hier und da aufgetragen wurden.
Thema 29354 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |