Rezept Schwaebischer Kartoffelsalat nach Art der Tante Hilde

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schwaebischer Kartoffelsalat nach Art der Tante Hilde

Schwaebischer Kartoffelsalat nach Art der Tante Hilde

Kategorie - Salat, Kalt, Kartoffel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30072
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 31271 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Sautieren !
Kleine, flache Fleisch-, Fisch oder Geflügelstücke in einer flachen Pfanne kurz in heißer Butter braten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Kartoffeln (Salatware)
1  Zwiebel; gerieben oder gehackt
1 El. Fleischbruehe-Pulver (Instant)
1 El. Essig
3 El. Oel
50 ml Heisses Wasser, n. Bedarf
- - Salz, Pfeffer
- - Fluessigwuerze, z.B. Maggi
Zubereitung des Kochrezept Schwaebischer Kartoffelsalat nach Art der Tante Hilde:

Rezept - Schwaebischer Kartoffelsalat nach Art der Tante Hilde
Ein wirklich guter schwaebischer Kartoffelsalat gelingt nicht allen, weil sehr viele Regeln zu beachten sind. Diese Variante aber ist ein Phaenomen. Saemtliche angeblichen Todsuenden werden hier begangen, trotzdem gelingt er immer und schmeckt immer genau wie er schmecken soll. Ilka nennt ihn wegen der sehr einfachen unkomplizierten Herstellungsweise uebrigens 'Kartoffelsalat lieblos'. Die Kartoffeln garkochen, in noch warmem Zustand in gleichmaessig duenne Scheiben schneiden und in eine Salatschuessel geben. Zum Schneiden eignet sich besonders ein sogenannter Kartoffelschneider, ein Metallrahmen mit mehreren Schneiddraehten, aehnlich einem Eierschneider, nur groesser (Haushaltswarengeschaeft). Nun werden in praktisch beliebiger Reihenfolge die uebrigen Zutaten auf die Kartoffelscheiben gegeben und anschliessend der Salat durchgemischt, aber Vorsicht, dass die Kartoffelscheiben wegen der Optik dabei nicht zu sehr zerbrechen. Die Wassermenge richtet sich in hohem Masse nach der verwendeten Kartoffelsorte. Der Salat darf weder zu trocken noch zu fluessig werden. Als Kriterium dafuer gilt, dass der Salat beim Umruehren 'schwaetzen' muss, d.h. er muss regelrecht quietschen. Wer Zwiebeln nicht so gerne roh isst, kann sie gerne auch zerreiben. Mit Fluessigwuerze, Salz und Pfeffer abschmecken. Der Salat kann sowohl noch lauwarm als auch zimmerwarm gegessen werden, sollte aber nicht aelter als ca. 3-4 Stunden sein.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Frankfurter Grüne Soße - die Grie Soß und Ihre GeschichteFrankfurter Grüne Soße - die Grie Soß und Ihre Geschichte
Die berühmte Grie Soß, wie sie von den Frankfurtern liebevoll genannt wird, ist keineswegs eine Erfindung der Mutter Johann Wolfgang von Goethes, auch wenn sich manche das wünschen würden.
Thema 12807 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Lebensmittel Einkauf - Erst essen dann einkaufen!Lebensmittel Einkauf - Erst essen dann einkaufen!
Sparen ist nicht nur ein Trend – für viele Menschen ist es inzwischen ein absolutes Muss, den Cent zwei Mal umzudrehen.
Thema 5168 mal gelesen | 07.11.2008 | weiter lesen
Grüner Tee ist gesund und leckerGrüner Tee ist gesund und lecker
Der erste Tee kam 1600 n. Chr. über den Seeweg nach Europa und wurde zunächst “grün” genossen. Diese Teeform wurde aber 200 Jahre später durch den schwarzen Tee verdrängt.
Thema 3539 mal gelesen | 23.01.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |