Rezept Schwaebischer Kartoffelsalat nach Art der Tante Hilde

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schwaebischer Kartoffelsalat nach Art der Tante Hilde

Schwaebischer Kartoffelsalat nach Art der Tante Hilde

Kategorie - Salat, Kalt, Kartoffel Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30072
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 30344 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Farce !
Fleisch, Fisch oder Geflügel fein gehackt und gebunden mit Ei, Sahne oder Soße. Als Füllung für z.b. Teigtaschen oder Pasteten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg Kartoffeln (Salatware)
1  Zwiebel; gerieben oder gehackt
1 El. Fleischbruehe-Pulver (Instant)
1 El. Essig
3 El. Oel
50 ml Heisses Wasser, n. Bedarf
- - Salz, Pfeffer
- - Fluessigwuerze, z.B. Maggi
Zubereitung des Kochrezept Schwaebischer Kartoffelsalat nach Art der Tante Hilde:

Rezept - Schwaebischer Kartoffelsalat nach Art der Tante Hilde
Ein wirklich guter schwaebischer Kartoffelsalat gelingt nicht allen, weil sehr viele Regeln zu beachten sind. Diese Variante aber ist ein Phaenomen. Saemtliche angeblichen Todsuenden werden hier begangen, trotzdem gelingt er immer und schmeckt immer genau wie er schmecken soll. Ilka nennt ihn wegen der sehr einfachen unkomplizierten Herstellungsweise uebrigens 'Kartoffelsalat lieblos'. Die Kartoffeln garkochen, in noch warmem Zustand in gleichmaessig duenne Scheiben schneiden und in eine Salatschuessel geben. Zum Schneiden eignet sich besonders ein sogenannter Kartoffelschneider, ein Metallrahmen mit mehreren Schneiddraehten, aehnlich einem Eierschneider, nur groesser (Haushaltswarengeschaeft). Nun werden in praktisch beliebiger Reihenfolge die uebrigen Zutaten auf die Kartoffelscheiben gegeben und anschliessend der Salat durchgemischt, aber Vorsicht, dass die Kartoffelscheiben wegen der Optik dabei nicht zu sehr zerbrechen. Die Wassermenge richtet sich in hohem Masse nach der verwendeten Kartoffelsorte. Der Salat darf weder zu trocken noch zu fluessig werden. Als Kriterium dafuer gilt, dass der Salat beim Umruehren 'schwaetzen' muss, d.h. er muss regelrecht quietschen. Wer Zwiebeln nicht so gerne roh isst, kann sie gerne auch zerreiben. Mit Fluessigwuerze, Salz und Pfeffer abschmecken. Der Salat kann sowohl noch lauwarm als auch zimmerwarm gegessen werden, sollte aber nicht aelter als ca. 3-4 Stunden sein.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Soljanka - Eintopf mit würzigem Gruß aus OsteuropaSoljanka - Eintopf mit würzigem Gruß aus Osteuropa
Dieser deftig-herzhafte Eintopf mit seiner säuerlichen Geschmacksnote lässt nicht nur die Augen von Ostalgikern leuchten.
Thema 5644 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Kohl - das gesunde WintergemüseKohl - das gesunde Wintergemüse
Wenn es draußen stürmt und schneit, ist eine Erkältung nicht weit. Zum Glück können wir vorbeugen, in dem wir unsere Immunabwehr stärken. Robusten Naturen gelingt das mit wechselwarmen Duschen und viel Frischluft.
Thema 6087 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Nouvelle Cuisine, das Auge isst mitNouvelle Cuisine, das Auge isst mit
Wer in einem feinen Restaurant nach der Bestellung eines edlen Menüs riesige Teller von einem frackgekleideten Ober mit aufwändigem Ritual serviert bekommt, und sich dann gezwungen fühlt, auf dem riesigen Gedeck quasi mit der Lupe nach der einen grünen Spargelspitze mit einem Scheibchen Ei und einem Teelöffelchen Lachskaviar zu suchen, der begegnet der Nouvelle Cuisine.
Thema 7145 mal gelesen | 10.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |