Rezept Schwaebischer Kartoffelsalat #2

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schwaebischer Kartoffelsalat #2

Schwaebischer Kartoffelsalat #2

Kategorie - Salate Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10780
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6345 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Das ist lustig !
Legen Sie ein paar Gummibärchen in die Schälchen, bevor Sie den Wackelpudding einfüllen. Das schmeckt toll und sieht auch lustig aus.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Salatkartoffeln; festkochend
1  Zwiebel; feingehackt
- - Salz
- - Pfeffer
- - Essig
- - Warme Fleischbruehe
- - Oel
- - Schnittlauch; in Roellchen
Zubereitung des Kochrezept Schwaebischer Kartoffelsalat #2:

Rezept - Schwaebischer Kartoffelsalat #2
Anmerkung des Verfassers: Diese Beilage zum Braten oder zu Bratwurst, Fleischkuechle und gebackenem Leberkaes wird oft geschmaeht und dennoch innig geliebt. Ueber seine Zubereitung hat sich mancher schon den Kopf heiss geredet; dabei gibt es wirklich nur eine moegliche. Es gehoeren NICHT hinein: saure Apfelschnitze, ausgelassener Speck, Guerkle oder vielleicht gar Mayonnaise. Die einzig authentische Herstellung geht folgendermassen (die Kartoffeln muessen festkochende Salatkartoffeln sein, z.B. Sieglinde oder im Fruehjahr die kleinen Maeusle. Sie sollen alle gleichmaessig gross bzw. klein sein, damit es schoene "Raedle" gibt): Die Kartoffeln werden in Salzwasser oder im Dampftopf weich gekocht, noch warm abgezogen und in duenne Scheiben geschnitten. Obendrauf kommt die feingehackte Zwiebel, etwas Salz, Pfeffer, nicht zuviel Essig und zuletzt etwas gut gewuerzte warme Fleischbruehe. Das Ganze wird mit dem Salatbesteck sanft vermischt und zugedeckt mindestens 1 Stunde lang warmgestellt. Dann reichlich mit gutem Oel begiessen und auch wieder vorsichtig mischen. Noch etwas durchziehen lassen und mit frischem Schnittlauch bestreuen. Der Kartoffelsalat ist gelungen, wenn er beim Rausschoepfen "quietscht". * Quelle: Guenter Freunds - Schwaebisches Kochbuechle - 1990, Matthaes, Stuttgart ** Erfasst und gepostet von Ulli Fetzer (2:246/1401.62) vom 03.06.1994 Stichworte: Salat, Kalt, Kartoffel, Regional, Schwaebisch, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Frühlings-Salat von AldiDer Frühlings-Salat von Aldi
Der Frühling hat gegonnen auch wenn man es noch nicht so spürt, aber das Verlangen nach einem gesunden Salat ist jetzt schon da.
Thema 9354 mal gelesen | 26.02.2006 | weiter lesen
Die Haferwurzel - Tragopogon porrifoliusDie Haferwurzel - Tragopogon porrifolius
Die Haferwurzel war vor Jahrhunderten ein beliebtes Gemüse und ist auch unter Namen wie Weißwurzel, Bocksbart oder Milchwurzel bekannt. Zudem wird sie die „vegetarische Auster“ genannt.
Thema 10849 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Pfanne und Töpfe - wie wichtig ist gutes Kochgeschirr ?Pfanne und Töpfe - wie wichtig ist gutes Kochgeschirr ?
Bei fast keinen anderen Küchenutensilien gibt es eine derartig große Preisspanne wie bei Pfannen und Töpfen. In manchen Einrichtungsgeschäften werden Teflonpfannen für schlappe fünf Euro angeboten;
Thema 11278 mal gelesen | 26.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |