Rezept Schwaebische Maultaschen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schwaebische Maultaschen

Schwaebische Maultaschen

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10777
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4048 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Geronnene Sauce Hollandaise !
Nachdem Sie die Sauce vom Herd genommen haben, schlagen sie tropfenweise einen Teelöffel heißes Wasser darunter. Nicht noch einmal erhitzen. Sie können die Sauce aber auch im Wasserbad mit einem Teelöffel saurem Rahm so lange rühren, bis sie glatt ist.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Mehl
4  Eier
- - Salz
100 g Speck
1  Zwiebel
- - Lauch
4  Broetchen vom Vortag
- - Etwas Petersilie
250 g Gekochter Spinat
3  Eier
300 g Feines Bratwurstbraet
- - Salz
- - Muskat
- - Eiweiss
Zubereitung des Kochrezept Schwaebische Maultaschen:

Rezept - Schwaebische Maultaschen
Fuer den Nudelteig in das Mehl eine Vertiefung machen. Eier und Salz hinzugeben. Einen glatten Teig kneten und eine Rolle formen. Diese in sechs Segmente teilen und (hauch)duenn zu einem etwa 18 cm breiten Rechteck ausrollen. Speck in feine Streifen schneiden und in der Pfanne glasig duensten. Die eingeweichten Wecken, Peterling, Spinat durch den Fleischwolf drehen und mit Speck, Zwiebel und Lauch vermengen. Eier und Braet unterarbeiten, mit Salz und Muskatnuss wuerzen. Die Masse soll gut streichfaehig sein, eventuell noch ein Ei dazugeben. Die Teigbahnen gleichmaessig mit der Masse bestreichen, von der langen Seite aus zweimal umschlagen, das obere Ende des Teigs mit Eiweiss bestreichen, ueberschlagen und andruecken. Schraege Stuecke von etwa 3 cm Breite abschneiden, in kochende Fleischbruehe geben und 10 bis 12 Minuten ziehen lassen. ** Erfasst und gepostet von Viviane Kronshage (2:2447/102.24) Stichworte: Hauptspeise, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pumpernickel: Das schwarze BrotPumpernickel: Das schwarze Brot
Es ist deftig, saftig und gesund. In manchen Teilen Deutschlands wird Pumpernickel auch „Swattbraut“ genannt. Hinter dem schwarzen Brot verbirgt sich eine lange Tradition der Familie Haverland aus Soest.
Thema 10303 mal gelesen | 26.11.2009 | weiter lesen
Brunnenkresse - Ideal zu Salat und anderen SpeisenBrunnenkresse - Ideal zu Salat und anderen Speisen
Ein moderner Gourmetkoch schwört auf die Geheimnisse der Brunnenkresse (Rorippa nasturtium-aquaticum) – und im Idealfall wird er sie selbst anbauen.
Thema 5201 mal gelesen | 30.08.2008 | weiter lesen
Baumkuchen, sieht lustig aus und schmecktBaumkuchen, sieht lustig aus und schmeckt
Für seine Fans steht außer Frage, dass er der König aller Kuchen ist: der Baumkuchen.
Thema 8597 mal gelesen | 29.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |