Rezept Schwaebische Linsen mit Spaetzle

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schwaebische Linsen mit Spaetzle

Schwaebische Linsen mit Spaetzle

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25477
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 26784 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 1 Versendet: 0

Küchentipp: Paprika !
beugt Erkältungen vor, wirkt appetitanregend,

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Tellerlinsen
1 l Bruehe, kraeftig
1  Lorbeerblatt
2 gross. Kartoffeln
1  Moehre
1  Lauchstange
1 gross. Zwiebel
1  Knoblauchzehe
1/4  Sellerieknolle
2 El. Butter
- - Salz
50 ml Rotwein
- - Pfeffer
- - Petersilie
- - Essig zum Abschmecken
6  Eier
400 g Mehl
- - Salz
- - Wasser, wenig nach Bedarf
4  Paar Wiener Wuerstchen
Zubereitung des Kochrezept Schwaebische Linsen mit Spaetzle:

Rezept - Schwaebische Linsen mit Spaetzle
Die Linsen mit der Bruehe bedecken , das Lorbeerblatt und die kleingewuerfelten rohen Kartoffeln beifuegen. Zugedeckt etwa 25-30 Minuten fast weich kochen. Ab und zu probieren: Die Linsen sollen noch Biss haben, duerfen auf keinen Fall zerfallen. In der Zwischenzeit das Wuerfelgemuese putzen und in linsengrosse Wuerfel schneiden: Zunaechst laengs in feine Streifen, dann mit einem grossen Messer quer in Wuerfel schneiden. In einer Pfanne anduensten, dabei salzen. Sie duerfen dabei nicht braeunen. Zu den Linsen fuegen, den Wein einruehren, leise etwa 10 Minuten koecheln, damit sich die Aromen miteinander verbinden und damit die Kartoffelwuerfelchen sich endgueltig aufloesen und die Suppe eindicken koennen. Dann die Wiener Wuerstchen in der Suppe erwaermen. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Reichlich feingehackte Petersilie unterruehren. Fuer die Spaetzle Eier, Salz und Mehl mit einem Holzloeffel verruehren, dabei evt. soviel Wasser zugeben, dass ein glatter, schwerer Teig entsteht. Diesen so lange schlagen, bis er seidig wirkt und Blasen wirft. Von einem Holzbrettchen in duennen Streifen in kochendes Salzwasser schaben oder durch ein Spaetzle-Sieb druecken. Portionsweise arbeiten. Oben schwimmende Spaetzle sind gar. Mit einer Schaumkelle herausheben. In heissem Wasser, dass in einer grossen Schuessel bereit stehen sollte, spuelen, damit sie nicht zusammenkleben. Schliesslich gut abgetrockenet auf einer Platte im Ofen warm stellen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Met der HonigweinMet der Honigwein
Met, der auch als Honigwein bezeichnet wird, zählt zu einem der ältesten alkoholischen Getränke weltweit und wurde den Überlieferungen zufolge eher zufällig entdeckt.
Thema 4765 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen
Der weiße TeeDer weiße Tee
Bei vielen ist er noch unbekannt, bei Kennern und Genießern ist er bereits einer der beliebtesten Teesorten und gilt als wahre Krönung – der weiße Tee. Doch was macht diesen Aufguss so besonders?
Thema 4010 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen
Reis Schach - Der weise Mann, der König, das SchachbrettReis Schach - Der weise Mann, der König, das Schachbrett
Einer alten Legende nach lebte einst in Indien ein König namens Sher Khan. Während seiner Regentschaft erfand jemand das Spiel, das heute Schach heißt.
Thema 56144 mal gelesen | 29.08.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |