Rezept Schwaebische "Laubfroesche"

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schwaebische "Laubfroesche"

Schwaebische "Laubfroesche"

Kategorie - Gemuese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14769
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2467 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Pudding macht den Kuchen gel !
Hefekuchen bekommt eine schöne Farbe, wenn man dem Mehl etwas Vanillepuddingpulver zufügt. Das ist billiger als Safran und schmeckt auch gut.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
24 gross. Spinatblaetter; 250 g
- - Salz
- - weisser Pfeffer
300 g ungebruehte Bratwuerste; feine, ca. 300 g
1  mittl. Zwiebel
1/2  Bd. Petersilie
1/2  Bd. Thymian
1/4 Tl. Muskatnuss; fisch gerieben
2 El. Butter
1/4 l Wasser
2 Tl. Gemuesebruehe; Instant
2  mittl. Tomaten
1 El. Tomatenmark
100 g Creme fraiche
Zubereitung des Kochrezept Schwaebische "Laubfroesche":

Rezept - Schwaebische "Laubfroesche"
Spinat putzen, verlesen und waschen. In kochendem Salzwasser ca. eine Minute blanchieren, in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen. Braet aus der Haut druecken. Zwiebeln schaelen und fein wuerfeln. Petersilie uns/oder Thymian waschen, hacken. Alles verkneten. Mit Pfeffer, Muskat und evtl. noch etwas Salz wuerzen. Jeweils zwei Spinatblaetter ueberlappend nebeneinanderlegen. Je ein El. Fuellung darauf verteilen. Ueberstehende Seiten einklappen, aufrollen und mit Holzspiesschen feststecken. Fett erhitzen. Roellchen darin rundherum anbraten. Mit Wasser abloeschen, aufkochen und Bruehe einruehren. Zugedeckt 20 bis 25 Minuten bei schwacher Hitze schmoren. Inzwischen Tomaten putzen, waschen, Stielansatz entfernen und wuerfeln. Roellchen herausnehmen. Tomatenmark und Creme fraiche in den Fond ruehren und etwas koecheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Roellchen wieder in die Sauce geben. Mit Tomatenwuerfel bestreuen. Dazu schmecken Spaetzle und als Getraenk ein kuehler Rosewein. Zubereitungszeit ca. 60 Minuten. Pro Portion ca. 360 kcal/1510 kJ E 14g, F 28g, Kh 9g ** Gepostet von K.-H. Boller Date: 04 Mar 1995 Stichworte: Gemuese, Wurstbraet, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Das Besondere am BioweinDas Besondere am Biowein
In Deutschland betreiben rund 350 Betriebe auf insgesamt 2000 Hektar ökologischen Weinbau, das entspricht zwei Prozent der deutschen Rebfläche. Tendenz leicht steigend.
Thema 5809 mal gelesen | 26.02.2007 | weiter lesen
Speiseeis im Vergleich, und dabei noch Kalorien sparenSpeiseeis im Vergleich, und dabei noch Kalorien sparen
Speiseeis lieben Groß und Klein. Je höher die Außentemperaturen steigen, desto größer die Lust auf den kühlen Genuss, ob am Stil oder als frisch gestochene Kugel, im Becher oder im Hörnchen.
Thema 4487 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Gastgeber: Wenn sich Gäste daneben benehmenGastgeber: Wenn sich Gäste daneben benehmen
Für das Wochenende haben sich Freunde angekündigt. Eigentlich ist das ein Grund zur Freude. Aber manchmal können wenige Tage, an denen man sich gegenseitig ausgeliefert ist, ausreichen, um eine Freundschaft zu zerstören. Wie geht man nun mit solch brisanten Situationen richtig um?
Thema 4036 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |