Rezept Schokoladenzipfel mit Pralinenmus und karamelisiertem Apfel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schokoladenzipfel mit Pralinenmus und karamelisiertem Apfel

Schokoladenzipfel mit Pralinenmus und karamelisiertem Apfel

Kategorie - Nachtisch, Obst Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28373
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3610 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Achtung Wasserdampf !
Bevor Sie heißes Kochwasser abgießen, sollten Sie die Spüle mit kaltem Wasser füllen. So verbrühen Sie sich nicht die Hände, wenn die heißen Dämpfe aufsteigen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Kuvertuere
150 g Zucker
2  Eier
2  Eigelb
1/2 l Sahne
100 g Brombeeren
100 g Himbeeren
1  Apfel
2  Blaetter Backpapier
1  Vanilleschote
- - Minze
- - Lavendel
- - Rosmarin
Zubereitung des Kochrezept Schokoladenzipfel mit Pralinenmus und karamelisiertem Apfel:

Rezept - Schokoladenzipfel mit Pralinenmus und karamelisiertem Apfel
Die Blaetter Backpapier diagonal halbieren und jedes Blatt zu einer Papiertuete rollen, die Enden einschlagen und mit einem Heftgeraet festtackern. Die vorher erwaermte, fluessige Kuvertuere in die 4 Tueten giessen und wieder herauslaufen lassen, so dass die Papierwaende mit Schokolade bezogen sind. Aufrecht in das Gefrierfach fuer 10 Minuten stellen. Die Eier plus Eigelbe mit dem Zucker im Wasserbad schaumig aufschlagen, anschliessend mit der Kuechenmaschine kalt schlagen. Die restliche fluessige Kuvertuere einruehren und 4/5 der geschlagenen Sahne unterheben. Diese Masse in die Papiertueten fuellen und fuer mindestens 6 Stunden ins Gefrierfach stellen. Den Apfel entkernen und am besten mit der Aufschnittmaschine in sehr duenne Scheiben schneiden. Diese mit etwas Zucker bestreuen, der mit einem Bunsenbrenner karamelsieren. Die Apfelscheiben (moeglichst als Rosette) auf einem Teller plazieren, mit den Beeren, Lavendel und Minze garnieren, etwas geschlagene Sahne dazugeben sowie den Schokoladenzipfel. Tipp: Die Beeren kann man marinieren. Fuer die Marinade wird etwas Zucker im Topf karamelisiert, ein paar Beeren dazugegeben und der Karamel anschliessend mit etwas Rosmarin und Minze sowie Lavendel fluessig gekocht. Unser Vorspeisen-Tipp: Kabeljau mit mediterranem Gemuese und Sternanis-Sud http://www.wdr.de/tv/aks/krisenkochtipp/themen/s/schokoladenzipfel.h tml :Stichwort : Schokolade :Stichwort : Beeren :Stichwort : Apfel :Erfasser : Christina Philipp :Erfasst am : 19.10.2000 :Letzte Aenderung: 25.10.2000 :Quelle : WDR Spitzenkochtipp, :Quelle : Aktuelle Stunde 10.08.2000; :Quelle : zubereitet von Ralf Bey und Juergen Pattyschek :Quelle : vom Restaurant Orangerie im Schloss Augustusburg, :Quelle : Bruehl

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Absinth die grüne Fee Extrait de AbsinthAbsinth die grüne Fee Extrait de Absinth
Absinth - Grüne Fee nannte man ihn in Frankreich, zur „grünen Stunde“ am Spätnachmittag zwischen vier und sechs Uhr trank man ihn, der Maler Pablo Picasso wählte ihn als Sujet für einige Kunstwerke, und die Bohéme liebte ihn.
Thema 12551 mal gelesen | 04.04.2007 | weiter lesen
Reis Schach - Der weise Mann, der König, das SchachbrettReis Schach - Der weise Mann, der König, das Schachbrett
Einer alten Legende nach lebte einst in Indien ein König namens Sher Khan. Während seiner Regentschaft erfand jemand das Spiel, das heute Schach heißt.
Thema 55561 mal gelesen | 29.08.2007 | weiter lesen
Ist Bio drin, wo Bio drauf steht ?Ist Bio drin, wo Bio drauf steht ?
Ex-Landwirtschaftsministerin Renate Künast sei dank: seit 2001 gibt es ein staatliches Bio-Siegel.
Thema 5375 mal gelesen | 22.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |