Rezept Schoko Kokos Gugelhupf

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schoko-Kokos-Gugelhupf

Schoko-Kokos-Gugelhupf

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27249
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8941 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kokosnüsse öffnen !
Am besten mit einem kräftigen Korkenzieher oder einem Handbohrer an den „Augen“ öffnen, damit die Milch herausfließen kann.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Fett; für die Form
150 g Butter oder Margarine
3 klein. Eier
150 g Zucker
1 klein. Banane; weich
1/2  Zitrone
50 g Kokosraspel; (1)
5 El. Milch; evtl. etwas mehr
1 Tl. Backpulver
150 g Mehl
1 El. Kakao
100 g Schokoladen-Fettglasur
10 g Kokosraspel; (2)
Zubereitung des Kochrezept Schoko-Kokos-Gugelhupf:

Rezept - Schoko-Kokos-Gugelhupf
Elektro-Ofen auf 175 Grad C heizen. Gugelhupf-Form (18 cm Durchmesser) sehr gut einfetten. Fett schaumig rühren. Eier trennen. Die Eigelbe mit 2/3 des Zuckers und dem Fett verrühren. Banane schälen, in Stücke schneiden, mit dem Zitronensaft pürieren. Bananenmus mit Kokosraspeln (1) und Milch unter den Teig rühren. Eiweiß mit dem restlichen Zucker steif schlagen, locker unterheben. Zuletzt das mit Backpulver gemischte Mehl locker unterrühren. Teig in zwei Hälften teilen. Eine Hälfte mit Kakao verrühren. Hellen Teig in die Form füllen, darauf den dunklen geben, Schichten mit einer Gabel spiralförmig durchziehen. Im Ofen etwa 40 Minuten backen (Gas: Stufe 2). Kurz auskühlen lassen, stürzen. Fettglasur im Wasserbad schmelzen. Gugelhupf damit überziehen. Kokosraspel (2) überstreuen. : Pro Stück: 600 kcal/2500 kJ Quelle: meine familie & ich, Nr. 2/93 erfaßt: Sabine Becker, 20. Januar 1998

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Französische Desserts: Crèmes, Crêpes und TarteFranzösische Desserts: Crèmes, Crêpes und Tarte
Die französische Küche wird wegen ihrer aufwändigen, raffinierten Zubereitungsarten weit über die Landesgrenzen hinaus geschätzt. Ein Blick in die Schaufenster französischer Feinkostgeschäfte und Pâtisserien beweist, dass die Franzosen nicht nur herzhafte Delikatessen zu schätzen wissen – auch für Süßes haben sie einen Faible.
Thema 8793 mal gelesen | 25.09.2009 | weiter lesen
Chufanüsse - Die ErdmandelChufanüsse - Die Erdmandel
Mancher Bauer rauf sich die Haare, wenn er von Erdmandeln hört. Denn dieses mit dem Papyrus verwandte Gras ist heutzutage in Maisäckern oder Blumenfeldern ein lästiges Ackerunkraut.
Thema 14953 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Christstollen - Alle Jahre wieder ein Erlebnis der ChriststollenChriststollen - Alle Jahre wieder ein Erlebnis der Christstollen
Für Menschen, die weder Sultaninen noch Rosinen noch Orangeat oder gar Zitronat mögen, ist er einfach nur bäh. Für alle anderen hält er seinen Status als praktischster Kuchen der Weihnachtszeit.
Thema 7835 mal gelesen | 24.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |