Rezept Schlosserbuben

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schlosserbuben

Schlosserbuben

Kategorie - Dessert Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18255
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5267 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Sandelholz !
Leicht tonisierend, aphrodisisch, sedativ. Verbindet sich mit den meisten Ölen gut, vor allem mit Rose und Orangenblüte.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
18  Pflaumen; getrocknet entkernt
50 g Marzipanrohmasse
50 g Speisestaerke
2  Eier; getrennt
60 ml Weisswein
1 El. Pflanzenoel
70 g Mehl
1 Tl. Zucker
- - Salz
1/2 l Oel; zum Fritieren
25 g Zucker
50 g Bitter-Kuvertuere; geraspelt
Zubereitung des Kochrezept Schlosserbuben:

Rezept - Schlosserbuben
Die Marzipanrohmasse mit Puderzucker und Kirschwasser verkneten. Die Marzipanmasse in die Pflaumen fuellen. Die Pflaumen in der Speisestaerke wenden und einzeln auf Schaschlikspiesse stecken. Fuer den Weinteig das Eigelb mit Weisswein, Pflanzenoel und Mehl verruehren. Das Eiweiss mit Zucker und 1 Prise Salz steif schlagen und unterheben. Das Oel in einem hohen Topf stark erhitzen. Die Pflaumen durch den Weinteig ziehen und ins heisse Fett geben, bis sie goldbraun sind. An den Spiessen rausnehmen, auf Kuechenpapier abtropfen lassen. Den Zucker mit der Bitter-Kuvertuere mischen, Die Pflaumen darin wenden. Die heissen Schlosserbuben mit einer Mandelsauce servieren. * Quelle: Essen + Trinken Frische Kueche geniessen auf gut deutsch Johann Lafer erfasst Ilka Spiess 11/95 Stichworte: Suessspeise, Warm, Pflaume, Marzipan, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pfeffer - früher eines der Kostbarsten Gewürze der PfefferPfeffer - früher eines der Kostbarsten Gewürze der Pfeffer
Jeden Tag benutzt man ihn in der Küche als alltägliches Küchengewürz. Dabei gehörte Pfeffer einmal zu den kostbarsten Gewürzen, die sich nur die wenigsten leisten konnten.
Thema 9707 mal gelesen | 24.10.2007 | weiter lesen
Stockfisch - luftgetrocknete Delikatesse aus dem MeerStockfisch - luftgetrocknete Delikatesse aus dem Meer
Seinen Namen verdankt der Stockfisch der speziellen Trocknungsmethode, die ihn so haltbar macht. Je zwei gesalzene Fische werden an den Schwänzen aneinander gebunden und so gebündelt zum Trocknen über ein aus Stöcken bestehendes Holzgestell gehängt.
Thema 4929 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen
Hirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen WurzelnHirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen Wurzeln
Schon im 16. Jahrhundert verspeiste man die dekorativen, gezähnten Blätter des Hirschhornwegerichs (Plantago coronopus) als Salat oder Gemüse. Doch damals unter verschiedenen Namen.
Thema 10666 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.14% |