Rezept Schlesischer Streuselkuchen

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schlesischer Streuselkuchen

Schlesischer Streuselkuchen

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8389
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12287 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Putenröllchen !
Diese Röllchen heißen in Italien Involtini, die elegante Version zur deutschen Rinderroulade. Sie werden in Italien meist aus sehr dünnen Kalbsschnitzeln zubereitet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
450 g Mehl
30 g Hefe
1/4 l Milch
50 g Butter
50 g Zucker
1  Ei
1  Prise Salz
200 g Weiche Butter
200 g Zucker
3  Eier
1 kg Quark
40 g Speisestaerke
1  Prise Salz
1  Schale von 1 Zitrone; gerieben
350 g Mehl
200 g Zucker
1  Prise Salz
1  Prise gemahlenen Zimt
200 g Butter
- - Butter
Zubereitung des Kochrezept Schlesischer Streuselkuchen:

Rezept - Schlesischer Streuselkuchen
Die Zutaten reichen fuer ein ganzes Backblech. Boden: Das Mehl in eine Schuessel sieben und eine Mulde hineindruecken. Die Hefe hineinbroeckeln und mit der Milch und etwas Mehl zu einem Vorteig verruehren. Zugedeckt 15 Min. gehen lassen. Die Butter zerlassen, mit dem Zucker, dem Ei und dem Salz zum Vorteig geben und mit dem gesamten Mehl zu einem festen Teig schlagen. Den Teig nochmals 30 Min. gehen lassen. Quarkfuellung: Die Butter mit dem Zucker schaumig ruehren. Die Eier, den Quark, die Speisestaerke, das Salz und die Zitronenschale zugeben und alles gut verruehren. Ein Backblech mit Fett bestreichen. Den Hefeteig in Groesse des Backblechs ausrollen, auf das Blech legen und die Quarkfuellung daraufstreichen. Streusel: Das Mehl mit dem Zucker, dem Salz und dem Zimt mischen. Die Butter zerlassen und unter staendigem Ruehren tropfenweise zugeben. Den Teig mit den Haenden zu Streuseln reiben und auf die Quarkfuellung streuen. Den Kuchen nochmals 15 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 210 Grad vorheizen. Den Kuchen ca. 20 - 25 Min. auf der zweiten Schiene von unten goldgelb backen. Bei 30 Stuecken pro Stueck etwa 1260 Joule oder 300 Kalorien. ** From: C.WULF@TBX.BERLINNET.in-BERLIN.de (Christian Wulf) Date: Mon, 24 Jan 1994 12:16:00 +0100 Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: Backen, Kuchen, zer

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kräutersegen für kalte JahreszeitenKräutersegen für kalte Jahreszeiten
Bevor es richtig friert, lassen sich noch zahlreiche Kräuter aus dem Garten und der Wildnis für den Winter konservieren. So kann man den herbstlichen und winterlichen Speiseplan mit sommerlichen Aromen anreichern.
Thema 4239 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Die Süßkartoffel Ipomoea batatas das süße WindengewächsDie Süßkartoffel Ipomoea batatas das süße Windengewächs
Ihren irreführenden Namen erhielt sie durch eine Verwechslung: Die Süßkartoffel ist gar keine Kartoffel, sondern ein Windengewächs, und wer von ihr einen echten Kartoffelgeschmack erwartet, erlebt eine kulinarische Enttäuschung.
Thema 10134 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen
Das Geheimnis der Donauwelle - KuchenDas Geheimnis der Donauwelle - Kuchen
Wie bei vielen Kuchen aus Großmutters Backbuch liegt auch die Herkunft der Donauwellen im Dunkeln – warum und wann die Leckerei zu ihrem klingenden Namen kam, darf nur noch spekuliert werden.
Thema 59728 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |