Rezept Schlesischer Schwaertelbraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schlesischer Schwaertelbraten

Schlesischer Schwaertelbraten

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13542
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3650 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Birne !
Steigern die Konzentration, gegen Bluthochdruck und bei Wechselbeschwerden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
2 kg Schweinekeule mit Schwarte; vom oberen Teil der Keule
- - Salz
- - Pfeffer
- - Kuemmel
2  Zwiebeln
1 El. Speisestaerke
1/4 l Saure Sahne
Zubereitung des Kochrezept Schlesischer Schwaertelbraten:

Rezept - Schlesischer Schwaertelbraten
Das Fleisch mit Salz, Pfeffer und etwas zerstossenem Kuemmel kraeftig einreiben. 1/4 Liter Wasser in einem Schmortopf aufkochen. Das Fleisch mit der Schwarte nach oben hineinlegen. Den Topf zudecken und den im vorgeheizten Backofen bei 200 bis 225 GradC (Gas: Stufe 3-4) etwa 45 Minuten schmoren. Danach das Fleisch herausnehmen. Die Schwarte und die darunterliegende Fettschicht kreuzweise einschneiden. Das Fleisch mit der Schwartenseite nach oben wieder in den Topf legen. Die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln zugeben. Das Fleisch unter haeufigem Beschoepfen im offenen Topf 1 1/4 bis 1 1/2 Stunden weiterbraten. Dabei bei Bedarf immer etwas kochendes Wasser zugiessen. In den letzten 15 bis 20 Minuten nicht mehr beschoepfen, damit die Schwarte schoen knusprig wird. Das Fleisch herausnehmen, im ausgeschalteten Backofen warm stellen. Den Bratenfond mit Wasser loskochen, auf etwa 1/4 Liter mit Wasser oder Bruehe auffuellen, dann mit angeruehretr Speisestaerke binden und die saure Sahne zugeben. Die Sauce noch einmal abschmecken. Die Schwarte vom Fleisch abnehmen, in Streifen oder Wuerfel geschnitten extra reichen. Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren. Zum Schwaertelbraten werden Semmelkloesse oder ein grosser Mehlkloss (siehe gesondertes Rezept) und Sauerkraut serviert. Aus: Unvergessene Kueche. Die schoensten Rezepte aus den deutschen Landschaften. Herausgegeben von der Zeitschrift essen & trinken, Sonderausgabe 1979. 09.03.1994 Erfasser: Stichworte: Fleisch, Schwein, Regional, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Französischer Käse: 350 Käsesorten erklärt in einem BuchFranzösischer Käse: 350 Käsesorten erklärt in einem Buch
Expertenwissen zu mehr als 350 Käsesorten aus Frankreich, dem Paradies der Käseliebhaber, verspricht das kompakte Nachschlagewerk „Französischer Käse“ aus dem Verlag Dorling-Kindersley – hält es auch, was es verspricht?
Thema 5597 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Schwarzwurzel Spargel des kleinen MannesSchwarzwurzel Spargel des kleinen Mannes
Schon seit dem Altertum bis ins Mittelalter hinein hatte die wildwachsende Schwarzwurzel einen ausgezeichneten Ruf. Allerdings nicht als aromatisches Gemüse. Sie galt als wirksame Heilpflanze.
Thema 8644 mal gelesen | 28.02.2007 | weiter lesen
Schmalzgebäck ist beliebt im Karneval!Schmalzgebäck ist beliebt im Karneval!
Im Januar und Februar eines jeden Jahres laufen die Karnevalisten zur Höchstform auf: Es wird geschunkelt, gefeiert und natürlich fließt dabei auch Alkohol. Ebenso wichtig wie ein frisches Kölsch sind Berliner, Krapfen, Mutzenmandeln & Co.
Thema 3640 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |