Rezept Schlesische Hefekloesse

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schlesische Hefekloesse

Schlesische Hefekloesse

Kategorie - Beilagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13536
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 15758 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 2

Küchentipp: Hasenfleisch !
Ein Hase wiegt zwischen 3.5 und 6.0 kg. Am besten schmecken die Leichtgewichte, die mindestens drei, höchstens jedoch sechs Monate alt sind. Hasen werden von Oktober bis Anfang Januar angeboten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 10 Portionen / Stück
30 g (- 40 g) Hefe
1/4 l Lauwarme Milch
500 g Mehl
50 g Zucker
1  Pk. Vanillezucker
50 g Butter
1  Ei
- - Salz
Zubereitung des Kochrezept Schlesische Hefekloesse:

Rezept - Schlesische Hefekloesse
Die zerbroeselte Hefe in 3 El. lauwarmer Milch aufloesen. Aus Mehl, Zucker, Vanillezucker, zerlassener Butter, dem Ei und 1 Prise Salz zusammen mit der restlichen Milch und der aufgeloesten Hefe einen Hefeteig zubereiten. Den Teig an einem warmen Platz 30 Minuten gehen lassen, dann wieder zusammenkneten. Jetzt aus dem Teig 10 bis 12 Kloesse formen. Die Kloesse auf ein mit Mehl gepudertes Brett legen, zudecken und noch einmal aufgehen lassen. Einen breiten Topf zu zwei Dritteln mit kochendem Wasser fuellen. Ein Tuch ueber die Topfoeffnung spannen und an den Henkeln festbinden. Die Hefekloesse auf das Tuch legen und mit einer Schuessel zudecken. Die Kloesse 10 bis 15 Minuten im Dampf garen. (Achtung: Das Wasser darf nicht zu stark kochen!) Sofort nach dem Garen aus dem Tuch nehmen, mit einer Gabel leicht aufreissen, damit der Dampf aus den Kloessen heraus kann und der Teig locker bleibt. Die Hefekloesse in einer vorgewaermten Schuessel stapeln, mit brauener Butter begiessen und mit Pflaumenmus oder mit gekochtem Backobst servieren. Die Kloesse sind allerdings auch eine gute Beilage fuer den schlesischen Sonntagsbraten, den Schwaertelbraten. Aus: Unvergessene Kueche. Die schoensten Rezepte aus den deutschen Landschaften. Herausgegeben von der Zeitschrift essen & trinken, Sonderausgabe 1979. 09.03.1994 Erfasser: Stichworte: Beilagen, Kloesse, Regional, P10

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mönchsbart - ein italienisches GemüseMönchsbart - ein italienisches Gemüse
Als Roscano Agretto oder Agretti, Barba di frate oder Barba dei frati und Liscari sativa kennt man die Pflanze in Italien, wo sie von Gourmets gern verspeist wird, besonders in der Toskana ist sie auf dem Markt zu finden.
Thema 26684 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Juan Amador - ein umtriebiges Genie am KochtopfJuan Amador - ein umtriebiges Genie am Kochtopf
Eigentlich zog es den Schwaben mit den spanischen Wurzeln, der im Dezember 1968 geboren wurde, nicht in die Küche, sondern ins Hotelfach. Feinschmecker sei Dank absolvierte Juan Amador jedoch mangels Alternativen eine Ausbildung als Kochanwärter.
Thema 3282 mal gelesen | 11.01.2010 | weiter lesen
Salz das Küchengewürz Nr. 1 - Wissenswertes zum SalzSalz das Küchengewürz Nr. 1 - Wissenswertes zum Salz
Salz gibt es heute massenhaft und spottbillig im Supermarkt. Doch ein kurzer Blick in die Geschichte des Salzes zeigt uns, welch immensen Reichtum es eigentlich birgt. Deshalb ranken sich auch zahlreiche Sagen und Märchen um das Salz.
Thema 6722 mal gelesen | 31.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.09% |