Rezept Schlehen Quitten Gelee

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schlehen-Quitten-Gelee

Schlehen-Quitten-Gelee

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17851
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 14526 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zartes Fleisch !
Suppenfleisch wird schön zart, wenn Sie einen Esslöffel Essig ins Kochwasser geben. Wenn Bratenfleisch oder Wildbret etwas zäh ist, kochen sie Bouillon und Essig zu gleichen Teilen auf. Lassen Sie den Sud abkühlen und legen das Fleisch einige Stunden hinein. Bei Steaks vermischen Sie Essig und Öl und gießen es über das Fleisch. Lassen Sie es ca. zwei Stunden ziehen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1 kg Schlehen
600 g Quitten; geschaelt und entkernt
2  Zitronen; Saft und abgeriebene Schale
1  Vanillestange
5  Gewuerznelken
7 dl Wasser
900 g Gelierzucker
Zubereitung des Kochrezept Schlehen-Quitten-Gelee:

Rezept - Schlehen-Quitten-Gelee
Die Schlehen in eine tiefe Schuessel geben und mit Wasser bedeckt ueber Nacht an der Kuehle stehenlassen. Am naechsten Tag abgiessen und zusammen mit den in Achtel geschnittenen Quitten, der Zitronenschale, dem Zitronensaft, den Gewuerzen und dem Wasser bei mittlerer Hitze langsam zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und noch eine Stunde schwach kochen lassen. Gelegentlich umruehren. Die Masse in ein sauberes Nesseltuch geben und ueber Nacht durchtropfen lassen (nicht auspressen). Am naechsten Tag den Saft mit dem Zucker mischen, langsam aufkochen und aufruehren. Drei bis vier Minuten koecheln lassen. In vorgewaermte Glaeser fuellen und sofort verschliessen. Dieser Gelee eignet sich bestens zur Verarbeitung in Suessspeisen wie Mousse, Torten, Speiseeis. * Quelle: Nach: Oskar Marti, Ein Poet am Herd, Herbst in der Kueche, Hallwag, 1994 ISBN 3-444-10433-2 Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Aufbau, Marmelade, Quitte, Gelee, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Die Zuckerwurzel, ein Gemüse mit GeschichteDie Zuckerwurzel, ein Gemüse mit Geschichte
Bis zu 8 Prozent Zucker soll sie enthalten, sie trägt also ihren Namen Zuckerwurzel (Sium sisarum) nicht von ungefähr.
Thema 5955 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Rezepte mit Blumen - BlumenrezepteRezepte mit Blumen - Blumenrezepte
Dass manche Blumen essbar sind, wissen wir ja noch aus Kindertagen. Ich erinnere mich da nur an die Blüten des rosa Wiesenklees und der ‚zahmen Brennnessel’ bzw. Taubnessel, die wir als Kinder ausgesaugt haben, oder an den sauren Waldklee.
Thema 21880 mal gelesen | 24.04.2007 | weiter lesen
Mineralwasser - Luxus Wasser liegt im aktuellem TrendMineralwasser - Luxus Wasser liegt im aktuellem Trend
Wer Durst hat, trinkt Wasser. Und der Durst wird gelöscht. Wer ein bisschen Durst hat und zudem etwas Besonderes sein möchte, trinkt ein Luxus-Wasser.
Thema 10114 mal gelesen | 20.06.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |