Rezept Schlachtplatte von der Ziege

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schlachtplatte von der Ziege

Schlachtplatte von der Ziege

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 17210
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5235 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: die Kunst, Spargel zu schälen !
Spargel schälen ist eine schwierige Sache. Aber wenn Sie sich merken: dünn am Kopf und zum Schnittende dicker schälen, dann ist es etwas einfacher. Schneiden Sie zuletzt das holzige Stielende.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1  Kotelettstrang von der Ziege
- - Innereien von der Ziege Leber, Lunge, Herz, Nieren, Zunge, Hirn
1 kg Ziegen-Knochen
2 El. Olivenoel; (1)
1 El. Bohnenkraut
1 El. Liebstoeckl
1 El. Rosmarinnadeln
2  Lorbeerblaetter
1  Zweiglein Thymian
200 ml Ziegenfond (*)
1  Nelke
3 El. Schalotten und Fruehlingszwiebeln
1 Tl. Petersilie
3  Artischockenboeden
1  Tomate; gewuerfelt
1  Zwiebel; gehackt
1/2 l Wasser
- - Trockener Rotwein zum Abloeschen
4  Zitronen
4 El. Olivenoel; (2)
3 El. Honig
200 ml Griech. Mavrodafni-Wein
1 El. Balsamessig
3 El. Olivenoel; (3)
1 El. Bratfett uebriglassen
1 El. Olivenoel; (4)
- - Geklaerte Butter
100 ml Madeira-Wein
200 ml Trockener Rotwein
- - Mehl
- - Salz, Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Schlachtplatte von der Ziege:

Rezept - Schlachtplatte von der Ziege
Ziegenfond aus den Knochen herstellen. Hierzu die Knochen in Olivenoel (1) kraeftig anbraten und Lorbeerblaetter, Thymian, gewuerfelte Tomate, Nelke, und gehackte Zwiebel dazugeben. Mit trockenem Rotwein abloeschen, Wasser zugeben, auf die angegebene Menge (*) einkochen lassen, dann salzen und pfeffern. Die Bruehe durchseihen. Das Hirn 3-4 Stunden in mit der Haelfte der Zitronen gesaeuertem Wasser legen. Zunge in Salzwasser ca. 1 Stunde garkochen, dann abziehen und fein wuerfeln. Artischockenboeden ca. 1/4 Stunde in mit den restlichen Zitronen gesaeuertem Salzwasser blanchieren. Leber grob, Lunge fein wuerfeln, Herz und Nieren in duenne Scheiben schneiden. Artischockenboeden vierteln, das Hirn abtropfen lassen, salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Olivenoel (2) auf grosser Flamme erhitzen, Innereien zugeben, salzen und pfeffern. Honig, Mavrodafni-Wein, Essig, Bohnenkraut, Liebstoeckl sowie einem Drittel der zerhackten Schalotten und Zwiebeln hinzufuegen. Gut durchruehren und bei verminderter Hitze 5-10 Minuten schmurgeln lassen. Olivenoel (3) in einer anderen Pfanne auf grosser Flamme erhitzen, den Kotelettstrang halbieren oder vierteln und auf beiden Seiten kraeftig anbraten, dabei salzen und Pfeffern. Fuer die Sauce Koteletts aus der Pfanne nehmen, Fett bis auf die angegebene Menge abschuetteln und ein Drittel von von den zerhackten Zwiebeln und Schalotten in die Pfanne geben. Mit trockenem Rotwein und der Haelfte der Ziegenbruehe angiessen, Rosmarin zufuegen und kraeftig einkochen lassen, dann von der Flamme nehmen. Die restliche Ziegenbruehe und den Madeira-Wein mit Olivenoel (4) und dem Rest des Schalotten-Zwiebel-Gemischs kraeftig einkochen. Die Zunge hinzugeben, salzen, pfeffern, kurz ziehen lassen und vom Feuer nehmen. Geklaerte Butter erhitzen und bei mittlerer Hitze das Hirn und die Artischocken darin ca. 5 Minuten braten. Einen Teil der Artischocken jeweils mit der Zunge und den Innereien mischen. Auf einer grossen Platte den Kotelettstrang auf seiner Sauce anrichten. Das Hirn-Artischocken-Gemisch, Zunge und Innereien darum verteilen. * Quelle: Nach Nordtext 24.07.95 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Fleisch, Ziege, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Salat - Bio Salat schmeckt besser und ist gesund - mit RezeptideeSalat - Bio Salat schmeckt besser und ist gesund - mit Rezeptidee
Sommer, Sonne und Salat gehören einfach zusammen. Und in der Hitze bekommen selbst Fleischfans einfach einmal Lust auf frisches Grün. Die Vielfalt und das Angebot an Bio Salaten ist im Juni riesengroß.
Thema 6454 mal gelesen | 12.06.2007 | weiter lesen
Weihnachtsessen: Weniger is(s)t mehrWeihnachtsessen: Weniger is(s)t mehr
Wer stets darum kämpfen muss, sein Gewicht zu halten oder gar versucht, etwas abzunehmen, für den sind Advent und die Feiertage zwischen Weihnachten und Neujahr mit zahlreichen Stolperfallen gespickt.
Thema 2449 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen
Kulinarische Weihnachtsgeschenke aus der eigenen KücheKulinarische Weihnachtsgeschenke aus der eigenen Küche
Geht es Ihnen auch oft so - Weihnachtsgeschenke kauft man meist erst in letzter Minute und greift dann zu dem, was gerade am nächsten liegt? Doch es geht auch anders, ohne das Zeitbudget oder die Finanzen zu sehr zu beanspruchen.
Thema 5052 mal gelesen | 08.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |