Rezept Schinkenbananen Mit Curryreis

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schinkenbananen Mit Curryreis

Schinkenbananen Mit Curryreis

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24890
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3877 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ofenkartoffeln platzen nicht !
Wenn Kartoffeln vor dem Garen mit Fett eingerieben werden, platzen sie im Ofen nicht. Und sie schmecken pikanter.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
4  Reife Bananen
4  Roher Schinken
- - Tomatenmark
- - Senf
- - Zahnstocher
- - Fett zum Braten
200 ml Reis
1  Zwiebel
- - Currypulver
1  Fleischbrühwürfel
20 g Fett
400 ml Wasser
- - Ilka Spiess ARD/ZDF-Text
Zubereitung des Kochrezept Schinkenbananen Mit Curryreis:

Rezept - Schinkenbananen Mit Curryreis
Den rohen Schinken dünn mit Tomatenmark und Senf bestreichen. Die Bananen mit dem Schinken einwickeln und mit Zahnstochern feststecken. Bei milder Hitze so lange braten, bis der Schinken kross ist und die Bananen heiß sind. Für den Curryreis die feingehackte Zwiebel im Fett glasig dünsten. Reis zugeben, ebenfalls glasig andünsten, Curry darüber stäuben (die Menge richtet sich nach der gewünschten Schärfe). Das Ganze mit Wasser ablöschen und den Brühwürfel dazugeben. Umrühren und ausquellen lassen (ca. 20 bis 25 Minuten). Die Bananen mit dem Curryreis anrichten. Gruß

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Austern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jedenAustern - frische Austern eine Delikatesse, aber nicht für jeden
Wahrscheinlich schlürften schon Steinzeitmenschen in Küstengebieten die schmackhafte Muschel, deren Name sich vom griechischen Wort für Knochen ableitet. Seit über 250 M. Jahren gibt es Austern in den Gewässern der ganzen Welt.
Thema 7804 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Die Makrele - fettig aber beruhigend gesundDie Makrele - fettig aber beruhigend gesund
Tauchen in den Sommermonaten ganze Schwärme silbrig glänzender Fische mit einem dunklen, streifigen Rückenmuster in den Küstengebieten auf, könnten das Makrelen sein.
Thema 9265 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen
Chicken Wings mit würziger MarinadeChicken Wings mit würziger Marinade
Sicher – die Hühnerbrust gehört mit ihrem weißen, zarten Fleisch zu den beliebtesten Teilen des Geflügeltiers.
Thema 16437 mal gelesen | 31.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.14% |