Rezept Schaumweine, Teil IV, Infos und Tips

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schaumweine, Teil IV, Infos und Tips

Schaumweine, Teil IV, Infos und Tips

Kategorie - Getraenke Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18330
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2779 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Käsesoße (lecker) !
Wenn es schnell gehen, aber der Geschmack nicht zu kurz kommen soll, probieren sie koch einmal folgendes Rezept aus:

Eine Büchse passierte Tomaten (250g), einen Becher Sahne (100g) und ca. 100g geriebenen Emmentaler Käse. Wer es lieber deftiger mag, kann auch z.B. Gorgonzola nehmen. Alles zusammen in einem Topf erhitzen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Es schmeckt sehr lecker, z.B. zu Kalbfleisch, Nudeln etc.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Champagner
- - Sekt
- - Schaumwein
Zubereitung des Kochrezept Schaumweine, Teil IV, Infos und Tips:

Rezept - Schaumweine, Teil IV, Infos und Tips
* Enthefen, degorgieren: Wenn der Vorgang des Ruettelns beendet ist, werden die Flaschenhaelse gefroren. Die Ablagerungen "kleben" am Korken, und durch den starken Druck wird nach dem Oeffnen der Flasche das eisige Depot herausgeschleudert. Diesen Vorgang nennt man "degorgieren. * Dosage: Nach dem Degorgieren ist in der Flasche etwas zu wenig Fluessigkeit. Mit der Dosage, d.h. einem Gemisch aus Wein und mehr oder weniger Zucker, je nach gewuenschter Geschmacksrichtung, wird der Degorgierverlust ausgeglichen. Soll keine Dosage mit Zucker erfolgen (z.B. bei Ultra brut Champagner), wird zum Auffuellen Wein aus anderen Flaschen mit gleichartigem Inhalt genommen. Die Herstellung eines wirklich guten Champagners ist also eine aeusserst komplexe Angelegenheit. Es braucht nicht nur ein enormes Wissen und Koennen, um das Produkt zu erzeugen, sondern es wird auch sehr viel Kapital benoetigt, um die langen Wartefristen fuer den Verkauf der heranreifenden Flaschen (bis zu sechs Jahren) ueberbruecken zu koennen. Natuerlich gibt es auch in der Champagne Produzenten, die mit moeglichst wenig Aufwand moeglichst rasch zu grossem Geld kommen wollen. Sie produzieren genau entsprechend den gesetzlichen Mindestvorschriften, so dass der Name Champagner verwendet werden darf, das Erzeugnis jedoch qualitativ zumeist weit unter einem wirklich serioes mit Flaschengaerung hergestellten Schaumwein liegt, ob dieser nun Sekt, Cava oder Spumante heisst. Wie bei allen anderen Weinen der Welt gilt auch hier: Fuer den Konsumenten ist der gute Name des Produzenten entscheidend fuer die Vorausbeurteilung beim Kauf eines Schaumweines. Spitzenerzeugnisse aus aller Welt * Champagne: Bollinger: Annee Rare Rd; Deutz: Prestige Cuvee; Krug: Grand Cuvee; Pommery: Cuvee Speciale Louise Pommery; Louis Roederer: Cristal; Pol Roger: Cuvee Sir Winston Churchill. Dazu kommen die Produkte einiger weiterer renommierter Champagnerhaeuser wie Taittinger, Perrier-Jouet, Mumm, Ruinart, Lanson, Clicquot oder Mailly. * Cremant de Champagne: Abel Lepitre. * Deutscher Sekt: Deinhard & Co., Koblenz; Fuerst von Metternich, Johannisberg; Henkell und Co., Wiesbaden; Matheus Mueller, Eltville. Im weiteren gibt es einige wenige kleinere Firmen, die guten bis sehr guten Sekt herstellen. * Quelle: Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Getraenke, Wein, Sekt, Champagner, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kräutersegen für kalte JahreszeitenKräutersegen für kalte Jahreszeiten
Bevor es richtig friert, lassen sich noch zahlreiche Kräuter aus dem Garten und der Wildnis für den Winter konservieren. So kann man den herbstlichen und winterlichen Speiseplan mit sommerlichen Aromen anreichern.
Thema 4210 mal gelesen | 26.10.2009 | weiter lesen
Schmalzgebäck ist beliebt im Karneval!Schmalzgebäck ist beliebt im Karneval!
Im Januar und Februar eines jeden Jahres laufen die Karnevalisten zur Höchstform auf: Es wird geschunkelt, gefeiert und natürlich fließt dabei auch Alkohol. Ebenso wichtig wie ein frisches Kölsch sind Berliner, Krapfen, Mutzenmandeln & Co.
Thema 3740 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Fingerfood ein einfacher PartyhitFingerfood ein einfacher Partyhit
Um seine Gäste auf einer Party lecker zu verköstigen, muss man nicht immer unweigerlich einen Partyservice bestellen.
Thema 12646 mal gelesen | 01.03.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |