Rezept Schaschlik Spiesse

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schaschlik-Spiesse

Schaschlik-Spiesse

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 5327
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 31284 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Würzen ohne Salz !
Besonders wenn man unter hohem Blutdruck leidet, sollte man mit Salz sehr sparsam umgehen. Mischen Sie sich selber eine salzlose Kräutermischung. Nehmen Sie jeweils 2,5 Teelöffel Paprika-, Knoblauch- und Senfpulver, 5 Teelöffel Zwiebelpulver und 0,5 Teelöffel gemahlenen schwarzen Pfeffer. Geben Sie die Mischung in einen Streuer, und Sie haben Ihre Würze immer zur Hand.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 8 Portionen / Stück
750 g Lammfilet; oder Schweineschnitzel
2  Knoblauchzehen
6 El. Öl
- - Grober Pfeffer
200 g Speck, geräuchert und durchwachsen
6 mittl. Zwiebeln
2  Rote Paprikaschoten
2  Gelbe Paprikaschoten
- - Salz
- - Ulli Fetzer Brigitte-Rezept
Zubereitung des Kochrezept Schaschlik-Spiesse:

Rezept - Schaschlik-Spiesse
Das Fleisch abspuelen, trockentupfen und in etwa 3 cm grosse Stuecke schneiden. Den Knoblauch abziehen und hacken. Knoblauch, Oel und Pfeffer verruehren und die Fleischstuecke dazugeben. Alles gut mischen. Den Speck in etwa 2 cm grosse und 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln abziehen und vierteln. Paprikaschoten putzen, abspuelen und wuerfeln. Fleisch, Speck, Zwiebeln und Paprika im Wechsel auf lange Spiesse stecken und auf den Backofenrost legen. Darunter ein Backblech schieben. Unter dem vorgeheizten Grill etwa 15 Minuten grillen, bis das Fleisch knusprig braun ist. Dabei mehrmals wenden. Die fertigen Spiesse salzen (pro Stueck ca. 345 Kalorien, 28 g Fett). Tip: Die Spiesse kann man schon fix und fertig vorbereiten und bis zum Grillen im Kuehlschrank aufheben. Dazu: Zigeunersauce (siehe Extra-Rezept)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mönchsbart - ein italienisches GemüseMönchsbart - ein italienisches Gemüse
Als Roscano Agretto oder Agretti, Barba di frate oder Barba dei frati und Liscari sativa kennt man die Pflanze in Italien, wo sie von Gourmets gern verspeist wird, besonders in der Toskana ist sie auf dem Markt zu finden.
Thema 36135 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Likör von der Medizin zum MixgetränkLikör von der Medizin zum Mixgetränk
Ungefähr im Jahre 1000 entstanden die ersten Vorläufer des heutigen Likör. Einige Quellen berichten von den Brüdern des Ordens Romualdo, die versuchten mit Ihrer Mischung aus Pflaumen und destilliertem Alkohol die Malaria zu bekämpfen.
Thema 9102 mal gelesen | 13.03.2007 | weiter lesen
Leinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um GesundLeinöl, Kaltgepresst und Bioqualität rund um Gesund
Der Lein (Linum usitatissimum) liefert seit Jahrtausenden nicht nur Fasern - den Flachs -, sondern auch kleine braune essbare Samen, aus denen ein dunkelgoldenes, dicklich fließendes Öl gepresst wird: das an Omega-Fettsäuren reiche Leinöl.
Thema 16612 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |