Rezept Scharfe Tomaten Tarte

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Scharfe Tomaten-Tarte

Scharfe Tomaten-Tarte

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 26831
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5639 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffeln saisonal !
Mittelspäte bis sehr späte Kartoffelsorten gibt es ab Mitte September bis Ende Oktober. Ideal: Kartoffeln lose, z.B. vom Markt, die die Bauern selbst vermarkten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 kg kleine Tomaten
3  frische Chilischoten
6  Knoblauchzehen
250 g Creme fraiche
- - schwarzer Pfeffer
100 g schwarze Oliven; entsteint
1 El. Thymian
1 El. Oregano
450 g Blaetterteig; aufgetaut
Zubereitung des Kochrezept Scharfe Tomaten-Tarte:

Rezept - Scharfe Tomaten-Tarte
Tomaten waschen und quer halbieren. Backofen auf 200 Grad C vorheizen. chilis entkernen, waschen und grob zerschneiden. Knoblauch schaelen, die Haelfte davon mit Chilis und Creme fraiche puerieren, kraeftig salzen und pfeffern. Oliven und restlichen Knoblauch fein hacken. Teig sehr duenn ausrollen, auf ein kalt ausgespueltes Blech legen, dabei den Teigrand locker zusammenfalten. Teig gleichmaessig mit der Creme bestreichen, Tomaten mit der Schnittflaeche nach oben darauf setzen. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Oregano wuerzen und mit Oliven-Knoblauch-Mischung bestreuen. Backzeit: ca. 35 Minuten. NOTIZEN: Lecker; Creme ist reichlich, 150 g Creme fraiche/double sollten reichen. Mit 1 kg Fleischtomaten in dicken Scheiben gemacht; ergibt eher 3 Portionen. :Fingerprint: 21336673,1011089446,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Der Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit TraditionDer Weihnachtskarpfen - ein Fisch mit Tradition
Dem christlichen Brauch, den Advent als Fastenzeit zu begehen, verdankt der Karpfen (Cyprinus carpio) seinen Aufstieg zum traditionellen Weihnachtsessen. Erstmalig erwähnt wurde der spezielle Weihnachtskarpfen im Mittelalter, als Mönche durch seinen Verzehr dem Festmahl am Heiligabend trotz des strengen Fastengebots ein wenig mehr Genuss verleihen wollten.
Thema 4836 mal gelesen | 11.10.2009 | weiter lesen
Der Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au VinDer Elsass Kulinarisch - Flammkuchen, Gugelhupf und Coq au Vin
Leben wie Gott in Frankreich – dafür muss nicht in die Ferne geschweift werden. Direkt an der deutschen Grenze, zwischen Straßburg und Mühlhausen, liegt eine Region, die bei Feinschmeckern einen erstklassigen Ruf genießt.
Thema 14293 mal gelesen | 14.01.2008 | weiter lesen
Weinanbau in der schönen PfalzWeinanbau in der schönen Pfalz
Mit den Römern wanderten die ersten Weinstöcke über die Alpen – schließlich wollte man auch in den eroberten germanischen Kolonien nicht auf den geliebten Rebentrunk verzichten.
Thema 3333 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |