Rezept Schabzigerklee, Infos

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Schabzigerklee, Infos

Schabzigerklee, Infos

Kategorie - Kaese Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 25397
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 7463 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Stachelbeere !
Gut gegen Verstopfung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- - Schabziger
- - Schabzigerklee
Zubereitung des Kochrezept Schabzigerklee, Infos:

Rezept - Schabzigerklee, Infos
Der Schabziger Klee wird in der Schweiz spezial angebaut, um den sog. gruenen Schabzigerkaese Farbe und Geruch zu erteilen: das Kraut hat naemlich schon frisch und mehr noch getrocknet, einen sehr starken Meliloten-Geruch, der reiner und angenehmer ist als bei dem Bockshorn und sich sehr lange haelt. Trigonella caerulea Schabzigerklee, Kaeseklee, Blauer Steinklee, Siebengezeit, Siebenstundenkraut, Bisamklee. Keesegrund (Oldenburg), Ziegerkraut (Tyrol), Zigerchrut (Schweiz). Franz.: Baumier, trefle musque, trefle bleu, faux bannel du Perou, lotier odorant, melilot d'Allemagne. Engl.: Sweet trefoil Ital.: Balsamo, melilotto azzurrto, loto domestico. Schabzigerklee wird in Tirol ab und zu dem Brote zugegegen, daher dort auch unter Brotklee bekannt. Mancherorts glaubt man, dass die stark riechende Pflanze vor dem 'Verneiden' (Behextwerden) schuetze und haengt sie daher in Staellen auf: Neidkraut (Oesterreich). Nach einer anderen Volksmeinung wechselt die Pflanze siebenmal im Tage ihren Geruch, daher Siebengezeug (Siebengezeit) in Vogtland, Siebnzeuch im Erzgebirge, Siebtscher, Siebenkli (Nordboehmen), Siebensibzcherchlee (Lausitz). Sommergewaechs, einjaehriges Kraut mit schiefer Pfahlwurzel und aufrechten oder niederliegenden Stengeln, kahl oder oberwaerts spaerlich abstehend behaart, meist etwa 1/2 Meter hoch. Laubblaetter lang gestielt; Blaettchen bis 3 cm lang, weitlaeufig stachelspitzig gesaegt. Nebenblaetter lanzettlich-pfeilfoermig gezaehnt. Blueten in kurzen, 9 bis 12 cm breiten, an langen aufrechten Stielen in den Achseln der oberen Laubblaetter stehenden Trauben, blau (selten weiss). Die Saat erfolgt entweder im Herbst oder - bei rauherem Winterklima vorteioehafter - im Fruehling. Zur Kaesepulverbereitung sind nur junge, duennstengelige Pflanzen zu Beginn der Bluete zu nehmen. Bei genuegender Duengung kann ausser einem 2. Schnitt Ende VII noch ein 3. im IX erfolgen. Das Trocknen hat sorgfaeltig an luftigen, schattigen Orten und vor dem Zerreiben noch einmal an der Sonne zu geschehen. :Fingerprint: 21062750,101318658,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Schüßler Salze im DetailSchüßler Salze im Detail
Wie man abnimmt (Schüßler Salze), das wissen wir alle – zumindest in der Theorie. Bei manchen Menschen klappt es dann aber doch nicht, weil man z. B. wieder Heißhunger auf Schokolade bekommen und diesem nachgegeben hat.
Thema 8529 mal gelesen | 30.05.2008 | weiter lesen
Schwarzwälder Kirschtorte ein Traum in SahneSchwarzwälder Kirschtorte ein Traum in Sahne
Wie ein Schneewittchen steht sie auf dem Geburtstagstisch: schneeig-weiße Sahne, blutrote Kirschen, schwarzbraune Schokoladen-Mandelbiskuitböden und natürlich als Dekoration dunkle Schokoladenstreusel.
Thema 11810 mal gelesen | 20.04.2007 | weiter lesen
Creme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme FraicheCreme Fraiche - Salate, Aufläufe und Saucen verfeinern mit Creme Fraiche
Milder als saure Sahne, schmeckt frischer als süße Sahne, zergeht sanft auf der Zunge und hat eine angenehm säuerliche Note - wegen all dieser Vorzüge ist die Crème fraîche aus der gehobenen Küche nicht mehr wegzudenken.
Thema 15639 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |