Rezept Sbiten aus Twer (Twerskoj sbitenj) (Alkoholfrei)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sbiten aus Twer (Twerskoj sbitenj) (Alkoholfrei)

Sbiten aus Twer (Twerskoj sbitenj) (Alkoholfrei)

Kategorie - Getraenke Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16244
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4125 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Mit Zitrone gegen Kopfschmerzen !
Bei Kopfschmerzen hilft Ruhe und Verdunkelung des Zimmers. Zusätzlich Kompressen mit Zitronenwasser auf die Schläfen legen. Durch Wechselfußbäder und Trockenbürsten entspannt sich das Gefäßsystem, und die veränderten Blutgefäße im Gehirn nehmen wieder ihre natürliche Größe an; der Kopfschmerz hört wieder auf.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
150 g Honig
1  Tas. ;Wasser (1)
100 g Zucker
1  Tas. ;Wasser (2)
2  Gewuerznelken
1 Tl. Ingwer; gerieben o. gemahlen
1/2 Tl. Zimt; gemahlen
600 ml Wasser (3)
Zubereitung des Kochrezept Sbiten aus Twer (Twerskoj sbitenj) (Alkoholfrei):

Rezept - Sbiten aus Twer (Twerskoj sbitenj) (Alkoholfrei)
Zu den aeltesten Getraenken zaehlen die aus Honig, Hopfen und Wasser hergestellten "Medki". Der heisse "Sbiten" wurde viel und ueberall in Russland wie Tee getrunken, bevor der echte Tee aus China eingefuehrt wurde, den sich die breiten Bevoelkerungsschichten ohnehin erst lange Zeit spaeter, im 19. Jahrhundert, leisten konnten. Sbiten wird heiss getrunken und eignet sich fuer die kalte Jahreszeit. Sein Name kommt von dem Verb "sbit" (schlagen, zusammenruehren). Den Honig und den Zucker getrennt in Wasser (1) bzw. (2) aufkochen, zusammengiessen und bei schwacher Hitze koecheln. Staendig den Schaum abschoepfen. Die Gewuerznelken mit dem Ingwer und dem Zimt in einen Topf geben. Wasser (3) beifuegen, zudecken und 15 Minuten koecheln. Vom Herd nehmen und 15 Minuten ziehen lassen. Durchseihen und in das Zucker-Honig-Wasser geben. Heiss servieren. Bemerkung: Sbiten kann wieder aufgewaermt werden, darf aber nicht mehr kochen. Varianten Als Gewuerze eignen sich auch Kardamom, Lorbeer, Minze und Muskat. * Quelle: Irina Carl, Russisch kochen, Edition dia 1993 ISBN 3 86034 112 X Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Getraenke, Heiss, Sbiten, Honig, Russland, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Zutaten für die asiatische KücheZutaten für die asiatische Küche
Wer die unterschiedlichen asiatischen Küchen liebt und sich einmal am eigenen Herd damit beschäftigen Will, Wan-Tans oder Pekingente zuzubereiten, Sushi als Fingerfood oder thailändische Suppen als leichtes Gericht köcheln will, der sollte sich vorher auf die Suche nach geeigneten Zutaten und Würzmitteln machen.
Thema 4991 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen
Melonen - Honigmelonen und Wassermelonen erfrischende FruchtMelonen - Honigmelonen und Wassermelonen erfrischende Frucht
Melonen gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Erfrischend und Durstlöschend ist die große, grüne Wassermelone mit ihrem roten oder gelben Fruchtfleisch.
Thema 9833 mal gelesen | 13.08.2007 | weiter lesen
Kochen für die SinneKochen für die Sinne
Kochen ist für viele Menschen eine Pflichterfüllung, die mal schnell nebenbei erledig wird. Dabei ist Kochen doch Leidenschaft, hier werden alle Sinne angeregt, der Alltagstrott wird unterbrochen und man widmet sich den schönen Dingen des Lebens.
Thema 5220 mal gelesen | 22.06.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |