Rezept Saure Kichererbsen (Khatte chhole)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Saure Kichererbsen (Khatte chhole)

Saure Kichererbsen (Khatte chhole)

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 15783
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2667 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fetthaltige Plätzchen !
Sind Ihre Plätzchen sehr fetthaltig, dann können Sie sich das Einfetten des Backbleches ersparen. Aber stäuben Sie etwas Mehl darauf.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
350 g Kichererbsen
7  Zwiebeln; sehr fein gehackt Davon
2 El. -- beiseite legen
1  Scharfer gruener Chili gehackt
1 El. Ingwer; fein gerieben
4 El. Zitronensaft
1/2 Tl. Salz (1)
250 g Tomaten; enthaeutet und zerkleinert
6 El. Pflanzenoel
1 El. Koriandersamen; gemahlen
1 El. Kreuzkuemmel; gemahlen
1/2 Tl. Gelbwurz; Kurkuma
3 Tl. Garam Masala
1/4 Tl. Cayennepfeffer
2 Tl. Salz (2)
400 ml Kochfluessigkeit der Kicherberbsen
Zubereitung des Kochrezept Saure Kichererbsen (Khatte chhole):

Rezept - Saure Kichererbsen (Khatte chhole)
Die Kichererbsen verlesen, waschen und abtropfen lassen. 20 Stunden in reichlich Wasser einweichen. Die Kicherberbsen in einem grossen Topf mit dem Einweichwasser zum Kochen bringen. Zudecken, Hitze verringern und etwa 1 1/2 Stunden sanft koecheln lassen, bis sie gar sind. Die Kochfluessigkeit in einen Behaelter abgiessen und zur Seite stellen. Die beiseite gelegten gehackten Zwiebel, Chili, Ingwer, Zitronensaft und Salz (1) in einer grossen Tasse vermischen und zur Seite stellen. In einer schweren Kasserolle das Oel bei mittlerer Waerme erhitzen. Die restlichen Zwiebeln zugeben und 8 bis 10 Minuten unter Ruehren duensten, bis die Raender leicht braun werden. Die Tomaten zufuegen und weitere 4 bis 6 Minuten weiterduensten, dabei die Tomaten mit dem Kochloeffel zerdruecken. Koriander, Kreuzkuemmel und Gelbwurz zugeben, eine halbe Minute duensten. Die Kichererbsen und die abgemessene Menge der Kochfluessigkeit, Garam Masala, Cayennepfeffer und Salz (2) zufuegen. Gut umruehren und aufkochen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 20 Minuten koecheln lassen. Dabei gelegentlich umruehren. Anschliessend die Mischung aus der Tasse hineingeben und noch einmal durchmischen. Heiss oder lauwarm servieren. Als Beilage zu Fleisch- und Gemuesegerichten und Reis. * Quelle: Nach: Madhur Jaffrey Indisch Kochen, Gerichte und ihre Geschichte Edition d i a, 1992 ISBN 3 905482 49 5 Erfasst von Rene Gagnaux ** Gepostet von Rene Gagnaux Date: Thu, 25 May 1995 Stichworte: Gemuese, Huelse, Kichererbse, Indien, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Seitan - fleischlos glücklich mit WeizenglutenSeitan - fleischlos glücklich mit Weizengluten
Was hierzulande vor allem Vegetariern als schmackhafter Fleischersatz dient und der breiten Masse eher unbekannt ist, gilt in Fernost schon seit langem als Traditionsprodukt und wichtiger Eiweißlieferant.
Thema 8631 mal gelesen | 10.10.2009 | weiter lesen
Creme brulee das Dessert zum AbschlussCreme brulee das Dessert zum Abschluss
Die Crème brûlée ist ein Dessert, das niemals an Ruhm eingebüßt hat, obwohl es seit Jahrzehnten zur den Klassikern der süßen Küche gehört.
Thema 29507 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen
Japanische Küche und KochkunstJapanische Küche und Kochkunst
Wer hierzulande an japanische Küche denkt, dem fällt sicherlich Sushi ein, das höchst dekorative und schmackhafte Häppchenessen, vor dem es so manchem graust, weil dazu auch roher Fisch gehört.
Thema 9691 mal gelesen | 23.12.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |