Rezept Sauerkrautwaehe mit Saucisson und Schinken

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sauerkrautwaehe mit Saucisson und Schinken

Sauerkrautwaehe mit Saucisson und Schinken

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28495
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6166 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Fencheltee !
Gegen Blähungen, Verdauungsstörungen, gegen Durchfall und gegen schlechte Laune

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
500 g Mildes Sauerkraut
1 mittl. Zwiebel
50 g Bratspeck
1 El. Bratbutter
1  Waadtlaender Saucisson
150 ml Weisswein
100 g Gruyere
2  Eier
2 dl Creme fraiche
- - Salz
- - Schwarzer Pfeffer
1 Prise Frisch geriebene Muskatnuss
400 g Blaetterteig oder Kuchenteig
4 Scheib. Schinken; duenn geschnitten
1  Eigelb
- - Mohnsamen
Zubereitung des Kochrezept Sauerkrautwaehe mit Saucisson und Schinken:

Rezept - Sauerkrautwaehe mit Saucisson und Schinken
(*) 2 kleinere Kuchen (Waehenbleche von von 12-14 cm Durchmesser) a je 4 Stueck. Das Sauerkraut in eine Sieb geben und unter kaltem Wasser gruendlich spuelen. Gut ausdruecken. Die Zwiebel schaelen und fein hacken. Den Bratspeck ebenfalls klein hacken. In einer Pfanne die Bratbutter erhitzen. Den Speck darin anroesten. Das Fleisch der Saucisson aus der Wursthaut loesen, beifuegen und mit einer Gabel kruemelig auflockern. Das Sauerkraut beifuegen, den Weisswein dazugiessen und alles zugedeckt auf kleinem Feuer etwa 20 Minuten kochen lassen. In ein Sieb schuetten, gut abtropfen und abkuehlen lassen. Den Gruyere an einer Kaeseraffel fein reiben. Die Eier mit der Creme fraiche verquirlen. Den Kaese beifuegen und die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant wuerzen. Ein kleines Stueck Teig fuer die Garnitur beiseite legen. Den restlichen Teig halbieren. Jede Teigportion auf der leicht bemehlten Arbeitsflaeche rund auswallen. Waehenbleche damit auslegen. Den Boden mit einer Gabel regelmaessig einstechen. Die Teigboeden mit den Schinkenscheiben belegen. Das Sauerkraut darauf geben und die Ei-Kaese-Mischung darueber verteilen. Den beiseite gelegten Teig laenglich auswallen und mit einem Kuchenraedchen in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Mit Eigelb bestreichen und mit etwas Mohn bestreuen. Gitterartig ueber die Waehen legen. Die Sauerkrautwaehen im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen auf der untersten Rille waehrend etwa 25 Minuten backen. Heiss servieren. :Fingerprint: 21638325,101318671,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Sommelier - vom Mundschenk zum WeinkennerSommelier - vom Mundschenk zum Weinkenner
Die erste Erwähnung eines vergleichbaren Berufes findet sich schon in der Bibel. In der Genesis wird der Mundschenk des Pharaos erwähnt.
Thema 7278 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen
Mit Hefe macht man Brot und BierMit Hefe macht man Brot und Bier
Was wäre Bier ohne Hefe? Hopfentee. Was wäre Brot ohne Hefe? Ein dumpfer Teigkloß ohne Löcher.
Thema 6993 mal gelesen | 12.10.2008 | weiter lesen
Blätterteig - gut gekühlt und selbst gemacht der BlätterteigBlätterteig - gut gekühlt und selbst gemacht der Blätterteig
Ein Blätterteig kennt nur zwei Tempi: ganz schnell oder ganz langsam. Tiefgekühlt sind die rasch aufzutauenden Platten ein Garant für die Kuchenversorgung von spontan eintrudelnden Gästen.
Thema 30980 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |