Rezept Sauerbratensuppe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sauerbratensuppe

Sauerbratensuppe

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30287
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5484 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Herzhafter Schnittlauch !
Pflanzen Sie eine normale Zwiebel in einen Blumentopf. Die Zwiebel treibt zu jeder Jahreszeit bald aus, und die Triebe können wie Schnittlauch verwendet werden. Sie Schmecken besonders herzhaft.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Rinderoberschale
- - Öl zum anbraten
- - Salz/Pfeffer nach Geschmack
4 El Tomatenmark
1/4 Ltr Rotwein
1/4 Ltr Rübenkraut
4 El Zucker
3 El Honig
6 Stk Aachener Kräuterprinten
- - 
Zubereitung des Kochrezept Sauerbratensuppe:

Rezept - Sauerbratensuppe
Um dem Fleisch die entsprechende Säure zu geben, legen wir das Fleisch 2 bis 4 Tage in 1 Ltr Wasser, ½ Ltr Kräuteressig, 2 EL Salz, 2 EL Zucker, 1 große Zwiebel, 2 Möhren, 1 TL Nelken, 1 TL. Wacholderbeeren, 1 TL. Senfkörner, 1 TL Rosmarin, 1 TL Majoran sowie 4 Lorbeerblätter. Uns so wird die Suppe gekocht: Das Fleisch abtropfen lassen und die Marinade aufbewahren. Fleisch mit wenig Öl scharf anbraten, Salzen und Pfeffern, Tomatenmark hinzugeben, nach kurzer Zeit mir Rotwein ablöschen. Nun durch ein Sieb die Beize hinzugeben, Printen und Rübenkraut, sowie das Fleisch auf kleiner Hitze etwa 2 Std. köcheln lassen. Das Fleisch entnehmen und fein würfeln. Dann die Suppe – wer mag – mit Mehl und Wasser binden. Wem es jetzt zu sauer geworden ist, kann geschmacklich mit Zucker nachhelfen. Wir nehmen allerdings Honig. Für die rheinische Variante kann man alternativ anstelle von Printen und Rübenkraut, Rosinen und Äpfel nehmen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Brauch und Bräuche - die Gans zu St. MartinBrauch und Bräuche - die Gans zu St. Martin
Dass es den Gänsen an St. Martin an den Kragen geht, ist allseits bekannt. Am 11. November kommt traditionell eine frisch gebratene, krosse Gans auf den Tisch, am liebsten serviert mit Knödeln, Rotkraut und einer deftigen braunen Soße.
Thema 12913 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Pfannkuchen günstig und lecker, Essen für die schnelle KüchePfannkuchen günstig und lecker, Essen für die schnelle Küche
Omelette, Eierpfannkuchen, Crépes oder Crespelli – die leckeren Fladen aus Eiern, Mehl und Wasser oder Milch kennt und schätzt man überall in Europa.
Thema 9099 mal gelesen | 21.01.2008 | weiter lesen
Lebensmittel Einkauf - Erst essen dann einkaufen!Lebensmittel Einkauf - Erst essen dann einkaufen!
Sparen ist nicht nur ein Trend – für viele Menschen ist es inzwischen ein absolutes Muss, den Cent zwei Mal umzudrehen.
Thema 4330 mal gelesen | 07.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |