Rezept Sauer scharfe Suppe (Pekingart)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sauer scharfe Suppe (Pekingart)

Sauer scharfe Suppe (Pekingart)

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24443
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 8970 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Lorbeertee !
Gegen Asthma und Rheumabeschwerden

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
100 g Hähnchenbrust
4  Olivenöl
15 g Shiitake getrocknet
60 g Bambussproßen
60 g Paprika rot
60 g Tofu
800 ml Gemüsebrühe
2  Sojasoße dunkel
2  Lotosmehl
2  Stück Eier
1  Pfeffer aus der Mühle
2  Apfelessig
2  Stück Frühlingszwiebeln
Zubereitung des Kochrezept Sauer scharfe Suppe (Pekingart):

Rezept - Sauer scharfe Suppe (Pekingart)
Vorbereitung Die getrockneten Shiitake ca. 2 Stunden in warmem Wasser einweichen. Danach gut abtropfen lassen und die Stiele unterhalb der Kappe entfernen. Ggf. müssen die Pilze auf einem Küchenhandtuch angedrückt werden um weitere Flüssigkeit abzugeben. Shiitake, rote Paprika, Hähnchenbrust in ca. 3-4 cm lange Stücke oder Streifen schneiden, die Gemüsebrühe aufsetzen, die Frühlingszwiebeln in kleine Röllchen schneiden, den Tofu fein würfeln (ca.1 cm). Zubereitung Die Shiitake im Wok bei großer Hitze mit 2 Eßlöffel Olivenöl unter ständigem rühren anbraten. Die Pilze herausnehmen und die Hähnchenbruststreifen mit einem Eßlöffel Olivenöl kurz anbraten. Im nächsten Schritt die Bambussproßen, Paprika, die Pilze und den Tofu hinzugeben und etwa 2-3 Minuten andünsten, ggf. mit einem Schluck Gemüsebrühe ablöschen. Dann mit der restlichen Gemüsebrühe auffüllen und, aufkochen, die Sojasoße und den Essig zugeben. Schmecken Sie die Suppe mit 1-2 Teelöffeln Pfeffer aus der Mühle ab. Die beiden Eier verquirlen und in die kochende Suppe hineinrühren. Die Suppe muß kochen, damit der Eierstich gelingt. Das Lotosmehl in einem Schälchen mit etwas kaltem Wasser anrühren, die Suppe erneut aufkochen und unter ständigem Rühren mit dem Mehl abbinden. Diese traditionelle chinesische Suppe schmeckt am Besten, wenn sie heiß serviert wird. Die Ausgewogenheit zwischen saurer und scharfer Geschmackskomponente kommt dann besonders harmonisch zum tragen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ausgestorbene Speisen aus EuropaAusgestorbene Speisen aus Europa
Die europäischen Speisekarten vergangener Zeiten weisen zahlreiche Gerichte auf, die heutzutage als ausgestorben gelten müssen. Doch sind sie durchaus von historischem Interesse – und teilweise gruselt es einem ordentlich, was da so seinen Weg in die Mägen unserer Vorfahren gefunden hat.
Thema 8568 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Die Fototorte ein Hingucker auf jeder FeierDie Fototorte ein Hingucker auf jeder Feier
Die Geschichte der Tortendekoration ist vor wenigen Jahren in ein neues Stadium getreten: Lebensmittelfarben aller Couleur und neue Drucktechniken haben es ermöglicht, Fotos in essbarer Qualität herzustellen, mit denen man seiner Lieblingstorte ein farbiges Kleid passend zu jedem Anlass aufdekorieren kann.
Thema 5712 mal gelesen | 12.02.2010 | weiter lesen
Labskaus ein Seemannsgericht aus dem NordenLabskaus ein Seemannsgericht aus dem Norden
Manchmal entsteht aus der Not heraus Gutes. Manchmal sogar Delikatessen. Manchmal aber auch so etwas wie Labskaus.
Thema 8332 mal gelesen | 22.11.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |