Rezept Saucisson im Brioche Teig

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Saucisson im Brioche-Teig

Saucisson im Brioche-Teig

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18253
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5228 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Panade aus Weizenkleie oder Cornflakes !
Wenn man Paniermehl durch Weizenkleie oder zerbröselte Cornflakes ersetzt, wird die Panade knuspriger. Bei Weizenkleie bekommt man außerdem eine Extraportion Ballaststoffe.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
350 g Mehl
1 Tl. Salz
20 g Hefe
50 ml Milch; lauwarm
150 g Butter; fluessig,ausgekuehlt
3  Eier; verklopft
20 g Pistazien; grob gehackt
1  Lauch; nur gruener Teil
1  Saucisson; a ca. 350 g nach Vorschrift gekocht
2 El. Grobkoerniger Senf
500 g Mehl
25 g Hefe
10 g Zucker
1  Spur ;Salz
150 ml Milch
125 g Butter
1  Ei; (1)
1  Saucisson
1  Ei; (2) zum Bestreichen
Zubereitung des Kochrezept Saucisson im Brioche-Teig:

Rezept - Saucisson im Brioche-Teig
(*) Bei der Cake-Variante: fuer eine Cakeform von 24 bis 26 cm Laenge. Saucisson: nicht ganz durchgereifte Rohwurst mit grobkoerniger, aber kompakter, schnittfester Struktur (Schweinefleisch). Wird vor dem Konsum waehrend 30 bis 40 Minuten in heissem Wasser erhitzt. a) Variante als Cake Mehl und Salz in einer Schuessel mischen; Hefe mit Milch verruehren. Butter und Esser mit der verruehrten Hefe zum Mehl geben, zu einem Teig vermischen und kneten, bis er glatt und geschmeidig ist. Pistazien unter den fertigen Teig mischen, diesen zugedeckt an warmem Ort ca. 1/2 Stunde aufgehen lassen. Inzwischen Lauch laengs halbieren, auseinandernehmen. Die so entstandenen Streifen 2 Minuten in siedendes Salzwasser blanchieren, kalt abspuelen, auf Aushaltspapier trocknen. Die Wurst mit Senf bestreichen, mit den Lauchstreifen umwickeln. Den aufgegangenen Teig nochmals leicht kneten, die Haelfte davon in die gefettete Cakeform geben. Die Wurst leicht in den Teig druecken, mit dem restlichen Teig bedecken. Zuerst aufgehen lassen: ca. 15 Minuten in der Mitte des auf 50 Grad eingeschalteten Ofens legen, bis der Teig den Formenrand erreicht hat. Dann die Hitze auf 200 Grad erhoehen und ca. 40 Minuten backen. Nach dem Backen die warme Teigoberflaeche mit wenig Milch mehrmals bestreichen. b) Variante auf dem Blech Mehl in eine Schuessel sieben, in der Mitte eine Vertiefung machen. Hefe in die Mitte zerbroeckeln, mit dem Zucker vermischen. Salz an dem Mehlrand verteilen. Alle anderen Zutaten in die Mitte geben, zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort um das Doppelte gehen lassen. Nochmals gut durchkneten. Saucisson mit einer Gabel rundum einstechen. Teig zu einem Rechteck auswallen, Saucisson auf den Teig legen und das Ganze aufrollen, die Enden einschlagen. Mit dem verquirlten Ei (2) bestreichen, mit Teigresten eine Verzierung anbringen, nochmals mit Ei bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 30 bis 40 Minuten backen. Der Saucisson im Bioche-Teig schmeckt am besten lauwarm serviert, z.B. zum Apero oder als Hauptmahlzeit mit Salat. * Quelle: Nach: Annabelle 21/95 Betty Bossi,Backen pikant Erfasst von Rene Gagnaux Stichworte: Backen, Pikant, Wurst, Schweiz, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Langusten und Garnelen - leckere KrustentiereLangusten und Garnelen - leckere Krustentiere
Im Urlaub lässt man sie sich gerne schmecken, Langusten und Garnelen. Natürlich wird auch hierzulande dieses Meeresgetier verspeist, nicht nur in guten Restaurants.
Thema 10532 mal gelesen | 26.08.2009 | weiter lesen
Cranberries die gesunde Frucht der IndianerCranberries die gesunde Frucht der Indianer
Pemmican heißt jene abenteuerliche Mischung aus getrocknetem Büffelfleisch, Fett und Cranberries, mit denen die Indianer Amerikas sich auch in schlechten Zeiten zu ernähren wussten. Pemmican schmeckt für europäische Gaumen schlichtweg grausam;
Thema 15839 mal gelesen | 22.10.2007 | weiter lesen
Kohlrabi - als Rohkost oder Gekocht, ein leckeres GemüseKohlrabi - als Rohkost oder Gekocht, ein leckeres Gemüse
Ein bisschen sieht er aus, als würde er aus einer anderen Welt kommen: Beim Kohlrabi schlingen sich zarte Greiftentakel aus einem festen, grünlich weißen Kopf, und auch geschmacklich ist er ein freundliches Alien unter den Kohlgemüsen.
Thema 8642 mal gelesen | 19.02.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |