Rezept Sauce Neapel

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sauce Neapel

Sauce Neapel

Kategorie - Grundlagen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 18252
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2883 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Gegrillter Fisch !
Beim Grillen muss der Fisch weniger gesalzen werden, da die eigenen Mineralsalze nicht, wie beim Braten oder Kochen, herausgeschwemmt werden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
400 g Spaghetti
60 g Butter
30 g Durchwachsener Speck
1 El. Gehackte Zwiebel; weiss
600 g Tomaten
1 El. Basilikum; frisch oder getrockneter
- - Parmesankaese; am Stueck
- - Salz
- - Pfeffer
Zubereitung des Kochrezept Sauce Neapel:

Rezept - Sauce Neapel
Die Haelfte der Butter schmelzen und darin den gewuerfelten Specke auslassen. Die gehackte Zwiebel dazugeben und schmoren bis sie glasig geworden ist. Tomaten waschen, kreuzweise einschneiden und kurz in kochend heisses Wasser geben. Dann schaelen, achteln und Kerne sowie den Stielansatz entfernen. Zu der Zwiebel-Speck-Mischung geben und salzen. Auf kleiner Flamme ca. 30 Minuten einkoecheln lassen mit Pfeffer und Salz wuerzen. Spaghetti inzwischen al dente, also bissfest kochen. Parmesan reiben, Basilikumblaetter abzupfen. Spaghetti abgiessen, abtropfen lassen. In einer Schuessel die restliche Butter geben, darueber die heissen Spaghetti und vermengen. Darueber nun den frisch geriebenen Parmesan nach Geschmack und die Basilikumblaetter geben. Nun das Sugo darueber geben und sofort servieren * Quelle: Posted and modified by K.-H. Boller, 05.11.95 Stichworte: Aufbau, Sauce, Nudeln, Italien, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Pastinaken - die Pastinake oder auch HammelmöhrePastinaken - die Pastinake oder auch Hammelmöhre
Schon in der Steinzeit und bei den alten Römern war die Pastinake ein populäres Gemüse, das sich in ganz Europa großer Beliebtheit erfreute. Die gesunde Wurzel schmeckt süßlicher und zugleich würziger als Möhren und enthält viel Gutes.
Thema 19423 mal gelesen | 02.12.2007 | weiter lesen
Was koche ich heute ?Was koche ich heute ?
Wie oft haben Sie sich das schon gefragt? Mir ging es ebenso! Oft habe ich auch meinen Mann gefragt Was soll ich denn kochen? Als Antwort bekommt man ja doch immer nur die eine Aussage: Ach, koch doch irgend etwas!
Thema 331070 mal gelesen | 22.08.2007 | weiter lesen
Zutaten für die asiatische KücheZutaten für die asiatische Küche
Wer die unterschiedlichen asiatischen Küchen liebt und sich einmal am eigenen Herd damit beschäftigen Will, Wan-Tans oder Pekingente zuzubereiten, Sushi als Fingerfood oder thailändische Suppen als leichtes Gericht köcheln will, der sollte sich vorher auf die Suche nach geeigneten Zutaten und Würzmitteln machen.
Thema 4928 mal gelesen | 22.07.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |