Rezept Sauce Bernaise

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sauce Bernaise

Sauce Bernaise

Kategorie - Saucen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 9362
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 74425 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 1 Versendet: 1

Küchentipp: Entrecote !
Fleischscheibe aus dem Zwischenrippenstück des Rinds. Oft wird sie aber aus dem Rippenstück (Roastbeef) geschnitten.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
2 El. Weinessig
1 Glas herber Weisswein 2 feingehackte Schalotten
- - etwas Estragon
- - Petersilie
- - Kerbel
250 g Butter
3  Eier
3 El. Wasser
Zubereitung des Kochrezept Sauce Bernaise:

Rezept - Sauce Bernaise
Weinessig, Weisswein, Schalotten, Estragon, Petersilie und Kerbel so lange kochen, bis die Fluessigkeit auf 3 El. eingekocht ist. Dann durch ein Sieb geben. Butter erhitzen bis sie schaeumt. In ein Gefaess geben und Butter klaeren lassen. (nur das Fett wird verwendet). Wasserbad vorbereiten, das Wasser darf den inneren Topf nicht beruehren und nicht sprudelnd kochen, sondern nur leise wallen. 3 Eier trennen, das Eigelb in den inneren Topf. Mit 3 El. Wasser gut verruehren. Solange ruehren, bis die Masse hellgelb und schaumig-cremig ist. Am Rand oder auf dem Topfboden darf sich nicht festsetzen. Dann langsam das Butterfett zugeben, zuerst tropfenweise, dann in duennem Strahl. Dabei immer gut ruehren und erst weiteres Butterfett zugeben, wenn die Legierung wieder einheitlich ist. Dabei aufpassen, dass die Sache nicht gerinnt ! Wenn das Butterfett verbraucht ist, Sauce mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft wuerzen. Bis hierhin haben wir jetzt eine Sauce Hollandaise. Fuer die Sauce Bearnaise nun den Kraeutersud langsam unterruehren und zum Schluss noch mit ein paar frischen Kraeutern abschmecken (nicht die ausgekochten). Ich hab mittlerweile den Bogen so gut raus, dass ich sie direkt auf der Herdplatte hinbekomme (ohne Wasserbar). Setzt aber eine gute Kenntnis seines Herdes voraus. Ich schalte meine Kochplatte auf 2 oder 3, sie hat insgesamt 12 Stufen. Wichtig ist gutes ruehren mit dem Schneebesen und nicht zuviel Butter auf einmal zu den Eigelb geben (am Anfang nur gaaaaaaaanz wenig, dann steigern). Das kann dann schon mal 10-15 min. dauern, bis das Fett drin ist. Mit dieser Methode ist mir bisher nur ein einziges Mal die Sauce geronnen. ** From: Rainer_Huebenthal@p14.f153.n2461.z2.schiele-ct.de Date: Wed, 06 Apr 1994 Newsgroups: fido.ger.kochen Stichworte: Sossen, Bernaise, Hollandaise, Fido

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Himbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und leckerHimbeeren - Rubus ideaeus sind aromatisch, erfrischend und lecker
Himbeeren (Rubus ideaeus) sind wie die Brombeeren mit den Rosen verwandt und über die ganze Welt verbreitet – man findet sie wildwachsend von Alaska bis ins südöstliche Asien.
Thema 6579 mal gelesen | 10.09.2007 | weiter lesen
Blechkuchen - leckerer Kuchen aus dem eigenen BackofenBlechkuchen - leckerer Kuchen aus dem eigenen Backofen
Ran ans Blech, fertig, los – um einen köstlichen Blechkuchen zu zaubern, müssen Sie keine Materialschlacht veranstalten. Die Backform kann getrost entfallen, da Teig und Belag direkt auf dem Blech gebacken werden.
Thema 7167 mal gelesen | 16.09.2009 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 8 Zuviel Grundnahrungsmittel und wenig FrischwarenHartz IV - Tag 8 Zuviel Grundnahrungsmittel und wenig Frischwaren
Am achten Tag zeigt sich wieder ganz klar, dass ich zuviel Grundnahrungsmittel und zu wenig Frischwaren eingekauft habe. Vom Öl ist viel mehr übrig, als ich vermutet hatte, auch vom Reis.
Thema 12755 mal gelesen | 19.03.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |