Rezept Sate Ayam (Auf Spiesschen Gegrilltes Huhn)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sate Ayam (Auf Spiesschen Gegrilltes Huhn)

Sate Ayam (Auf Spiesschen Gegrilltes Huhn)

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 13458
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6530 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Spargel frisch und knackig !
Bevor Sie Spargel schälen, sollten Sie dieses feine Gemüse mindestens eine Stunde in kaltes Wasser legen. Dadurch werden Spargel – auch wenn sie schon ein paar Tage vorher geerntet wurden – wieder ganz frisch und knackig.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
750 g Huehnerbrueste
2  Rote Chilis
- - Oder
1/2 Tl. Sambal ulek
2  mittl. Zwiebeln; grob gehackt
3 Tl. Ingwer; frisch, fein gehackt
2 El. Zitronensaft
1 1/2 Tl. Salz
2 El. Helle Sojasauce
2 El. Dunkle Sojasauce
2 El. Sesamoel
2 El. Palmzucker; ersatzweise schwarzer oder brauner Zucker
125 ml Dicke Kokosmilch
Zubereitung des Kochrezept Sate Ayam (Auf Spiesschen Gegrilltes Huhn):

Rezept - Sate Ayam (Auf Spiesschen Gegrilltes Huhn)
Kokosmilch: 250 g Kokosflocken in einer Schuessel mit 250 ml heissem Wasser ueberbruehen und auf lauwarm abkuehlen lassen. Dann mit der Hand eine Weile gut durchkneten und durch ein feines Sieb oder Tuch abgiessen, dabei kraeftig pressen. Zur Herstellung von "duenner Kokosmilch" wird dieser Vorgang mit weiteren 250 ml heissem Wasser wiederholt, sozusagen ein "zweiter Aufguss" gemacht. Huhn: Das Huhn entbeinen und die Haut abziehen. In Wuerfel schneiden. Im Elektromixer die entkernten, grob gehackten Chilies, Zwiebeln, Ingwer, Zitronensaft, Salz und Sojasauce puerieren, in eine Schuessel giessen, Oel und Zucker einruehren. Die Huehnerwuerfel zugeben und in der Marinade wenden, bis sie ganz damit ueberzogen sind. Zugedeckt eine Stunde oder ueber Nacht marinieren. Das Rezept ergibt eine reichliche Menge Marinade, Basis fuer eine Sauce, die zu dem Satay gereicht wird. Die Huehnerwuerfel auf Bambusspiesschen (hier reichen auch unsere gewoehnlichen Holzspiesschen) stecken, die zuvor 1-2 h in kaltem Wasser eingeweicht wurden. Mindestens die Haelfte der Spiesschen soll am stumpfen Ende frei bleiben. Ueber der Kohlenglut 5 cm entfernt etwa 5-8 min. grillen, bis die Huehnerstuecke kross und braun sind. Waehrend des Grillens einmal auf jeder Seite mit zusaetzlichem Oel bepinseln. Die uebrige Marinade in einen kleinen Topf giessen, die dicke Kokosmilch zugeben, bei schwacher Hitze unter staendigem Ruehren simmern, bis sie glatt und eingedickt ist. In einer kleinen Schuessel zu dem Satay servieren. * Quelle: Die Kueche Asiens v. Charmaine Solomon Gepostet: Heidi Nawothnig 2:2437/120.28 22.05.94 Erfasser: Stichworte: Gefluegel, Hell, Huhn, Indonesien, P6

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kiwi - exotische und farbenfrohe Frucht, die Kiwi aus NeuseelandKiwi - exotische und farbenfrohe Frucht, die Kiwi aus Neuseeland
Vom fernen Neuseeland, dem anderen Ende der Welt, kommen die ovalen, pelzigen Kiwis zu uns – und gehören trotzdem zu den qualitativ besten Tropenfrüchten, die im Handel angeboten werden.
Thema 9599 mal gelesen | 10.03.2008 | weiter lesen
Fisch Grillen - Welcher Fisch eignet sich zum Grillen ?Fisch Grillen - Welcher Fisch eignet sich zum Grillen ?
In diesem Sommer dreht sich mal wieder alles ums Grillen. Die beste Kohle, der beste Grill, die besten Dips, die besten Marinaden, grillen mit Fleisch, grillen mit Gemüse, grillen mit Obst. Hat schon mal irgend jemand an den guten alten Fisch gedacht?
Thema 170574 mal gelesen | 23.05.2007 | weiter lesen
Rettich - etwas Schärfe für den SalatRettich - etwas Schärfe für den Salat
Als ‚Radi’ kennt man ihn in Bayern, als ‚Reddisch’ in der Pfalz – die scharfen Wurzeln machen sich würzig in sommerlichen Salaten, sind gesund auch einfach aus der Hand geknabbert und seit Jahrtausenden Bestandteil menschlicher Ernährung.
Thema 9772 mal gelesen | 05.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |