Rezept Sardinhas assadas com pimentos (Gegrillte Sardinen)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sardinhas assadas com pimentos (Gegrillte Sardinen)

Sardinhas assadas com pimentos (Gegrillte Sardinen)

Kategorie - Fisch, Salzwasser, Sardine, Grillen, Portugal Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30058
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 12109 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 3 Versendet: 0

Küchentipp: Karamellisieren !
Schmelzen und Bräunen von Zucker unter starker Hitze. Auch Gemüse, Nüsse oder Früchte werden mit Zucker umhüllt karamellisiert.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
2 kg Sardinen; mittlere u. grosse
- - grobes Meersalz
- - Olivenoel
2  gruene Paprikaschoten
2  rote Paprikaschoten
1  Zwiebel
- - Weinessig
- - Arthur Heinzmann im April 1997 aus Culinaria Bertelsmann Club/Verlag
Zubereitung des Kochrezept Sardinhas assadas com pimentos (Gegrillte Sardinen):

Rezept - Sardinhas assadas com pimentos (Gegrillte Sardinen)
Die Sardinen schuppen, aber nicht ausnehmen, in Salzwasser waschen und mit Meersalz einreiben. Gut 2 Stunden stehen lassen. Etwas Salz abreiben und die Fische mit Olivenoel bepinseln. Paprikaschoten waschen, entkernen, in Streifen schneiden, leicht einoelen und salzen. Fische und paprika von beiden Seiten ueber den Holzkohlenfeuer grillen. Die zwiebel schaelen und in Ringe schneiden. Die Sardinen auf vorgewaermten Tellern anrichten, mit den Zwiebelringen und den Paprikaschoten garnieren. Mit Olivenoel und je nach Geschmack mit Essig betraeufeln. Dazu reicht man Salzkartoffeln und einen gruenen Salat sowie einen frischen trockenen Alentejo-Weisswein.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Stachelbeeren - sauer bis lustig die StachelbeereStachelbeeren - sauer bis lustig die Stachelbeere
Die größten Fans der Stachelbeere sind die Engländer. Dort stand sie bereits im 13. Jahrhundert auf einer Einkaufsliste für den königlichen Garten. Bei uns blühte sie erst im 19. Jahrhundert mit vielen Sorten auf.
Thema 13627 mal gelesen | 17.07.2007 | weiter lesen
Schimmelkäse - Schimmel in Lebensmittel und im KäseSchimmelkäse - Schimmel in Lebensmittel und im Käse
Nur wenige Pflanzenarten besitzen so unterschiedliche Wirkungen wie die Vertreter der Familie der Schimmelpilze. Auf der einen Seite gäbe es ohne sie weder Penizillin noch Käsespezialitäten wie Roquefort, Gorgonzola oder Camembert.
Thema 10679 mal gelesen | 04.03.2008 | weiter lesen
Grünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen NordenGrünkohl - der Grünkohl ein beliebtes Gemüse besonders im hohen Norden
Ein Gericht, das so viele Namen hat, besitzt auch viele Freunde. Der Grünkohl ist nicht nur als Braunkohl bekannt, je nach Region auch als Krauskohl oder Federkohl. Außerdem kennt man ihn auch als Lippische, Oldenburger oder Friesische Palme.
Thema 6908 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |