Rezept Sardinen Dip mit rohem Gemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sardinen-Dip mit rohem Gemuese

Sardinen-Dip mit rohem Gemuese

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19386
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3109 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Bloody Mary eisgekühlt !
Für eine „Bloody-Mary“ gießt man Wodka über gefrorene Tomatensaft-Eiswürfel und würzt mit frisch gemahlenem Pfeffer.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Unbehandelte Zitrone davon die Schale und
3 El. Saft
2  Eigelb
- - Salz
1 Tl. Dijonsenf
200 ml Oel
6 El. Schlagsahne
250 g Dosen-Sardinen ohne Haut und Graeten
- - Weisser Pfeffer; a.d. Muehle
30 g Kapern
1 Bd. Schnittlauch; in Roellchen geschnitten; davon
1 El. zum Garnieren
2 kg Gemischtes Gemuese; z.B. Karotten, Staudensellerie
- - Radieschen, Fenchel, Chicoree, Salatgurke
Zubereitung des Kochrezept Sardinen-Dip mit rohem Gemuese:

Rezept - Sardinen-Dip mit rohem Gemuese
Bei kleinerem Appetit reicht das Rezept auch fuer die anderthalbfache Anzahl Personen. Zitronenschale abreiben, Zitrone auspressen, Eigelb, Salz, mit einem Drittel des Zitronensafts und Senf cremig ruehren. Das Oel zuerst tropfenweise, dann im duennen Strahl mit den Quirlen des Handruehrers unterschlagen, bis eine dicke Mayonnaise entsteht. Mayonnaise mit der Sahne glattruehren. Sardinen abtropfen lassen, mit zwei Gabeln fein zerpfluecken. Mit den Quirlen des Handruehrers unter die Mayonnaise mengen. Kraeftig mit den zwei Dritteln des Zitronensafts, Zitronenschale, Salz und Pfeffer wuerzen. Kapern fein hacken, unterruehren. Schnittlauch in feine Roellchen schneiden, die angegebene Menge zum Garnieren beiseite legen, Rest untermischen. Kalt stellen, vor dem Servieren mit restlichen Schnittlauchroellchen garnieren. Das Gemuese putzen und waschen. Mit geroesteten Fladenbrotstreifen zum Dip servieren. * Quelle: Nach ARD/ZDF 29.12.95 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Gemuese, Frisch, Sardine, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Speiseeis im Vergleich, und dabei noch Kalorien sparenSpeiseeis im Vergleich, und dabei noch Kalorien sparen
Speiseeis lieben Groß und Klein. Je höher die Außentemperaturen steigen, desto größer die Lust auf den kühlen Genuss, ob am Stil oder als frisch gestochene Kugel, im Becher oder im Hörnchen.
Thema 3864 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Hutzelbrot ist in der Adventszeit beliebtHutzelbrot ist in der Adventszeit beliebt
Im Schwabenland nennt man gedörrte Früchte wie Birnen, Zwetschgen oder Äpfel auch Hutzeln – weil sie beim Trocknen schrumpfen und dann ‚verhutzelt’ aussehen.
Thema 5193 mal gelesen | 01.11.2008 | weiter lesen
Enzymreiche Ernährung - Enzyme sorgen für LebenEnzymreiche Ernährung - Enzyme sorgen für Leben
Vorsichtigen Schätzungen zufolge gibt es um die 10.000 verschiedene Enzyme, von denen erst ein Fünftel näher erforscht worden ist. Im fein ausbalancierten Gleichgewicht des Körpers spielen Enzyme eine wichtige Rolle, denn ohne Enzyme ist kein Leben denkbar.
Thema 15485 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |