Rezept Sardinen Dip mit rohem Gemuese

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sardinen-Dip mit rohem Gemuese

Sardinen-Dip mit rohem Gemuese

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19386
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3167 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Artischocke !
Artischocken sind ein besonders wertvolles Gemüse.Es dient der Senkung von Blutfetten,stärkt die Galle und baut die Leber enorm auf. Vorallem fördert Sie den Zellwiederaufbau.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1  Unbehandelte Zitrone davon die Schale und
3 El. Saft
2  Eigelb
- - Salz
1 Tl. Dijonsenf
200 ml Oel
6 El. Schlagsahne
250 g Dosen-Sardinen ohne Haut und Graeten
- - Weisser Pfeffer; a.d. Muehle
30 g Kapern
1 Bd. Schnittlauch; in Roellchen geschnitten; davon
1 El. zum Garnieren
2 kg Gemischtes Gemuese; z.B. Karotten, Staudensellerie
- - Radieschen, Fenchel, Chicoree, Salatgurke
Zubereitung des Kochrezept Sardinen-Dip mit rohem Gemuese:

Rezept - Sardinen-Dip mit rohem Gemuese
Bei kleinerem Appetit reicht das Rezept auch fuer die anderthalbfache Anzahl Personen. Zitronenschale abreiben, Zitrone auspressen, Eigelb, Salz, mit einem Drittel des Zitronensafts und Senf cremig ruehren. Das Oel zuerst tropfenweise, dann im duennen Strahl mit den Quirlen des Handruehrers unterschlagen, bis eine dicke Mayonnaise entsteht. Mayonnaise mit der Sahne glattruehren. Sardinen abtropfen lassen, mit zwei Gabeln fein zerpfluecken. Mit den Quirlen des Handruehrers unter die Mayonnaise mengen. Kraeftig mit den zwei Dritteln des Zitronensafts, Zitronenschale, Salz und Pfeffer wuerzen. Kapern fein hacken, unterruehren. Schnittlauch in feine Roellchen schneiden, die angegebene Menge zum Garnieren beiseite legen, Rest untermischen. Kalt stellen, vor dem Servieren mit restlichen Schnittlauchroellchen garnieren. Das Gemuese putzen und waschen. Mit geroesteten Fladenbrotstreifen zum Dip servieren. * Quelle: Nach ARD/ZDF 29.12.95 Erfasst: Ulli Fetzer Stichworte: Gemuese, Frisch, Sardine, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Bunte Marzipanherzen zum Muttertag mit RezeptideeBunte Marzipanherzen zum Muttertag mit Rezeptidee
Der Muttertag steht vor der Tür, und an diesem besonderen Tag freut sich die Mama nicht nur über Blumen oder Parfüm, sondern auch über Selbstgebackenes.
Thema 4082 mal gelesen | 15.04.2008 | weiter lesen
Kaviar - Stör Eier Beluga, Osiestra, Sevruga Kaviar Luxus pur?Kaviar - Stör Eier Beluga, Osiestra, Sevruga Kaviar Luxus pur?
Woher der Name stammt, darüber gehen die Meinungen auseinander. Poetischere Naturen führen den Begriff auf den persischen Stamm der Khediven zurück, die am kaspischen Meer als große Liebhaber der Fischeier diese Cahv-Jar nannten.
Thema 17454 mal gelesen | 15.10.2007 | weiter lesen
Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!Die sardische Küche - so gar nicht italienisch!
Obwohl Sardinien zu Italien gehört, unterscheidet sich die sardische Küche sehr deutlich von der des Mutterlandes. Während die Italiener vor allem Pasta in allerlei Variationen bevorzugen, spielen in der Küche der Mittelmeerinsel andere Dinge die Hauptrolle.
Thema 9712 mal gelesen | 12.05.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |