Rezept Salzburger Nockerln Oesterreich

 
Rezepte und Kochrezepte
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Salzburger Nockerln - Oesterreich

Salzburger Nockerln - Oesterreich

Kategorie - Nudeln Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 10731
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 39543 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 1

Küchentipp: Stachelbeere !
Gut gegen Verstopfung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4  Eiweiss
50 g Feiner Zucker
1  Pk. Vanillezucker
3  Eigelb
20 g Mehl
40 g Butter
Zubereitung des Kochrezept Salzburger Nockerln - Oesterreich:

Rezept - Salzburger Nockerln - Oesterreich
Eiweiss zu Schnee schlagen, Zucker und Vanillezucker kurz unterruehren. 3 Essloeffel Eischnee abnehmen, mit Eigelb verruehren und wieder zum Eischnee geben. Mehl darueber sieben, alles vorsichtig miteinander vermengen. In einer flachen feuerfesten Form Butter zerlassen. Nockerl abstechen und in die Form geben, im vorgeheizten Ofen bei starker Hitze in 8 bis 10 Minuten goldgelb backen. Sofort auftragen, dabei vor Zugluft oder starken Temperaturunterschieden hueten. Nach Belieben die fertigen Nockerln mit Puder- oder Vanillezucker bestreuen. Anmerkungen und Geschichte Wer sie nicht mag, hat kein Talent zum Oesterreicher, heisst es in Salzburg. Und wer sie nicht zu backen versteht, hat kein Talent zur Hausfrau. Das Nockerlbacken ist tatsaechlich keine ganz leichte Kunst. Das wird jeder bestaetigen, der mit bestem Willen sein Werk begann und doch nichts als eine Art klitschigen Pfannkuchen zustande brachte. Nockerln bestehen hauptsaechlich aus Luft, umkleidet mit einem zarten Geruest aus Zucker, Ei und ganz wenig Mehl. Dieses Geruest faellt zusammen, wenn man es falsch behandelt. Ungenuegende Backhitze oder eine Spur Zugluft kann schon ausreichen, um die Nockerln zusammenfallen zu lassen. Deshalb: Rezept genau beachten - und groesste Sorgfalt. Die beruehmten Nockerln duerften zu Beginn des 17. Jahrhunderts erfunden worden sein, unter der Aegide Dietrichs von Raitenau, der als Erzbischof ueber Salzburg herrschte. Er liebte Macht, Prunk und lockere Suessspeisen. * Die 100 beruehmtesten Rezepte der Welt Sigloch Service Edition W. Hoernemann Verlag, Bonn Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 26.08.94 Stichworte: Suessspeise, Kalt, Oesterreich, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Möhren und Karotten gesundes WurzelgemüseMöhren und Karotten gesundes Wurzelgemüse
Möhren, Karotten, Mohrrüben, Gelberüben – das Wurzelgemüse kennt man sicher schon seit der Steinzeit und unter vielerlei Namen.
Thema 8057 mal gelesen | 25.03.2008 | weiter lesen
Resteküche - Reste-Essen kann schmackhaft seinResteküche - Reste-Essen kann schmackhaft sein
Es ist nicht leicht, planvoll und mit Bedacht einzukaufen. Wie schnell stellt man beim Auspacken fest: Schon wieder übersehen, dass man von der ein oder anderen Zutat noch reichlich zu Hause hat.
Thema 13044 mal gelesen | 02.05.2009 | weiter lesen
Tsatsiki - Dip mit Joghurt und KnoblauchTsatsiki - Dip mit Joghurt und Knoblauch
Wer Knoblauch mag, wird Tsatsiki (Dip) lieben – und wer Knoblauch hasst, sollte dringend die Finger davon lassen.
Thema 6587 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: 0.06% |