Rezept Salsa di noci, Walnusssauce (Ligurien)

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Salsa di noci, Walnusssauce (Ligurien)

Salsa di noci, Walnusssauce (Ligurien)

Kategorie - Aufbau, Sauce, Walnuss, Italien Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 27712
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 13142 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zu blasse Soße !
Ist die braune Soße zu blass, einfach etwas löslichen Kaffee einrühren. Das schmeckt nicht durch und macht die Soße schön dunkel.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
500 g Walnuesse
1  Knoblauchzehe
3 El. Olivenoel
2  Broetchen ohne Rinde
2 dl Milch
1 dl Sahne
- - Salz
- - Majoran
- - Alice Vollenweider notiert von Rene Gagnaux
Zubereitung des Kochrezept Salsa di noci, Walnusssauce (Ligurien):

Rezept - Salsa di noci, Walnusssauce (Ligurien)
In Ligurien gibt es neben Pesto alla genovese noch eine zweite feine Teigwarensauce, die wie Pesto im Moerser zubereitet wird: die Salsa di noci, die Walnusssauce, die weiss und cremig ist und einen zarten, leicht bitteren Nussgeschmack hat. Sie ist die klassische Beigabe zu den Pansoti, den dreieckigen Ravioli dieser Region, die mit Kraeutern und Ricotta gefuellt sind. Die Zubereitung braucht allerdings viel Zeit, denn die Nuesse muessen nicht nur geknackt werden, sondern man muss ihre Kerne auch noch von den braeunen Haeutchen befreien, indem man sie kurz in kochendes Wasser taucht. Da heute aber die einst sakrosanten Kochtraditionen in Frage gestellt werden, kann man die Walnuesse aber auch ungeschaelt mit Sahne im Mixer puerieren (natuerlich ohne Schale!). Man weicht die Broettchen in der Milch ein, drueckt sie aus und gibt sie zusammen mit den Nusskernen, der geschaelten Knoblauchzehe und etwas Salz in den Moerser und zerstoesst alles zu einer homogenen Paste, die man darauf mit Olivenoel und Sahne zu einer dickfluessigen Sauce vermischt und mit feingehacktem Majotan wuerzt. :Fingerprint: 21443720,101318733,Ambrosia

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Wacholder - Das Küchengewürz mit heilender WirkungWacholder - Das Küchengewürz mit heilender Wirkung
Bereits in altgermanischer Zeit war Wacholder weit verbreitet. Zahlreiche Legenden ranken sich um dieses immergrüne Nadelholzgewächs.
Thema 9982 mal gelesen | 25.07.2008 | weiter lesen
Bio - Billig Discounter setzen mehr auf Biologische ProdukteBio - Billig Discounter setzen mehr auf Biologische Produkte
Wer früher mit der Aldi-Tüte vom Einkaufen kam wurde nicht selten komisch angesehen. Doch Discounter setzen mehr und mehr auf Qualität.
Thema 10180 mal gelesen | 29.08.2007 | weiter lesen
Kräuter die kleinen Alleskönner aus der NaturKräuter die kleinen Alleskönner aus der Natur
Schon vor tausenden von Jahren waren sie in Verwendung, doch durch die Industrialisierung verloren sie allmählich an Bedeutung.
Thema 10062 mal gelesen | 21.02.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |