Rezept Salm in Kräutersauce

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Salm in Kräutersauce

Salm in Kräutersauce

Kategorie - Fischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 1460
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4480 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Zu dünne Mayonnaise !
Sie lässt sich ganz schnell mit einer gekochten, geriebenen Kartoffel andicken.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
1000 g Salm/Lachs
1/2 l trockener Weißwein
4  Zwiebeln
2  Möhren 6 EL gemischte Kräuter
- - (Thymian,Petersilie,Kerbel,D ill)
6  weiße Pfefferkörner
- - Salz
- - Zitronensaft
2  Eigelb
Zubereitung des Kochrezept Salm in Kräutersauce:

Rezept - Salm in Kräutersauce
Einen Fischsud aus dem Wein, den Kräutern, den in Scheiben geschnittenen Zwiebeln und Möhren sowie 1 Eßlöffel Salz und den Pfefferkörnern kochen. Den ausgenommenen, gesäuberten Salm/Lachs mit Zitrone abreiben, in den Sud geben und 5-8 Minuten kochen lassen. Den Fisch herausnehmen und zugedeckt warmstellen. Den Sud mit 2 verquirlten Eigelb legieren und über den portionierten, angerichteten Fisch geben.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Insekten - eine gesunde Delikatesse?Insekten - eine gesunde Delikatesse?
Spätestens seit dem Dschungelcamp sind sie in aller Munde. Heuschrecken und Co gehören zwar nicht zum alltäglichen Grundnahrungsmittel in Deutschland, jedoch sind Riesenmehlwürmer an Tagliatelle, Heuschrecken knusprig frittiert oder Wolfsspinnen in Blätterteig ein Gaumenschmaus für einige Feinschmecker.
Thema 5684 mal gelesen | 18.05.2009 | weiter lesen
Wilde Kräuter für die FrühjahrskücheWilde Kräuter für die Frühjahrsküche
Das Frühjahr macht Lust auf frisches Grün. Wie wäre es zur Abwechslung einmal mit Wiesensalat, gebratenen Huflattichblättern oder einer Wildkräutersuppe?
Thema 8341 mal gelesen | 06.03.2007 | weiter lesen
Graupen: Leicht verdauliche KostGraupen: Leicht verdauliche Kost
Aus Gerste, die hierzulande vor allem in gebrauter Form im Bierglas geschätzt wird, entsteht auch ein äußerst nahrhaftes Erzeugnis zum Löffeln – die Graupen.
Thema 24875 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |