Rezept Salbeispaghetti

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Salbeispaghetti

Salbeispaghetti

Kategorie - Teigware, Nudel, Tomate, Salbei, Mai Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30056
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3191 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Der Kuchen will nicht aus der Form !
Will sich der Kuchen einmal nicht aus der Backform lösen, dann stellen Sie die Form nach dem Backen kurz auf ein feuchtes Tuch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Reife, aromatische Tomaten
250 g Vollkornspaghetti
100 g Junge Sommerzwiebeln
4  Knoblauchzehen
7 El. Olivenoel
2 El. Junge Salbeiblaettchen ohne Stiele
1 Tl. Gekoernte Gemuesebruehe
100 g Emmentaler, frisch gerieben
- - Meersalz
Zubereitung des Kochrezept Salbeispaghetti:

Rezept - Salbeispaghetti
Die Tomaten halbeieren. Das Tomateninnere herausschneiden und andersweitig verwenden. Das Fruchtfleisch in kleine Wuerfel schneiden. Die Spaghetti kochen. Inzwischen die Zwiebeln fein wuerfeln. Etwas Zwiebelrohr zum Garnieren beiseite legen. Den Knoblauch fein hacken. Beides in 3 Tb Olivenoel und 2 Tb Wasser glasig duensten. Dann den Salbei dazugeben und kurz mitschmoren. Die Tomaten und die gekoernte Bruehe zufuegen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 3 Minuten garen. Dann den Topf von der Kochstelle nehmen und das restliche Oel unterruehren. Die Nudeln in die Schuessel fuellen. Die Salbei-Tomaten-Mischung unterheben und mit Salz abschmecken. Den Kaese drueberstreuen. Das Zwiebelrohr in feine Roellchen schneiden und die Nudeln damit garnieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Petits Fours - klein, fein und sehr süßPetits Fours - klein, fein und sehr süß
Ein Schaufensterbummel in Elsässer Patisserien zeigt die wahre Heimat der winzigen, bunten Kuchen, die zu deutsch ‚kleine Öfchen’ heißen: Frankreich.
Thema 13255 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Stevia Rebaudiana - süßen ohne Reue und Nachteile ?Stevia Rebaudiana - süßen ohne Reue und Nachteile ?
Was sich anhört, wie die anglophile Vornamensneuschöpfung für ein süßes Kind, ist in Wahrheit Jahrhunderte alt und Objekt aktueller Forschung. Das Stichwort »süß« trifft allerdings zu.
Thema 15296 mal gelesen | 11.02.2008 | weiter lesen
Schwäbische Maultaschen mit exotischer FüllungSchwäbische Maultaschen mit exotischer Füllung
Wie wurde eigentlich die Maultasche erfunden? Vermutlich kurz nachdem die ersten Menschen auf die Idee gekommen waren, aus Getreidemehl und Wasser einen elastischen Teig zu kneten, erfanden sie auch manchererlei Methoden, diesen Teig zu garen:
Thema 5102 mal gelesen | 06.03.2010 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |