Rezept Sahniger Wurzeltopf

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Sahniger Wurzeltopf

Sahniger Wurzeltopf

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 19998
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3653 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: ganze Walnüsse !
Walnüsse, die man im Ganzen braucht, bekommt man durch einen Trick unbeschädigt aus der Schale. Legen sie die Nüsse 24 Stunden in lauwarmes Wasser und knacken Sie sie erst dann.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
600 g Karotten
2 Bd. Fruehlingszwiebeln
20 g Butter oder Margarine
- - Salz
- - Pfeffer
1  Knoblauchzehe
1  Msp. gemahlenes Zitronengras
1/8 l Suesse Sahne
50 g Rosinen
1 Dos. Maiskoerner
2  Eier
1 El. Sesamsamen
Zubereitung des Kochrezept Sahniger Wurzeltopf:

Rezept - Sahniger Wurzeltopf
Fuer die Familie: Vollwertrezept Da in der Vollwertkost moeglichst Gemuese der Saison verarbeitet wird, ist jetzt die Auswahl eng. Doch die typischen Wintergemuese Rueben und Wurzeln, kombiniert mit Gewuerzen, Trockenfruechten, Nuessen und Kraeutern, bringen Abwechslung in den Speiseplan. Karotten waschen, schaelen und in nicht zu feine Stifte schneiden. Fruehlingszwiebeln putzen, waschen und in 2 cm lange, schraege Abschnitte teilen. Knoblauchzehe abziehen und feinhacken. Karotten im Fett anduensten. Nach etwa 7 Minuten die Zwiebeln zugeben, Gewuerze, Knoblauch, Sahne und abgetropfte Maiskoerner unterziehen und bei geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten heiss werden lassen. Inzwischen die Eier 7 Minuten kochen, abschrecken und pellen. Das Gemuese in einer Schuessel anrichten. Eier halbieren und auf das Gemuese setzen. Mit geroesteten Sesamsamen bestreuen. Dazu passt Bulgur oder Reis. Tip: Wer streng nach Vollwert-Richtlinien kochen will, sollte statt der Fruehlingszwiebeln (die um diese Jahreszeit aus dem Treibhaus kommen) lieber 1 Stange Lauch nehmen. Der Lauch wird in feine Ringe statt in 2 cm breite Abschnitte geschnitten. Statt Mais aus der Dose gibt es 150 g (Rohgewicht) gekochte Azuki-Bohnen. Pro Portion ca. 407 kcal. * Quelle: Eltern 1/94 ** Gepostet von Stephanie Miede Stichworte: Gemuese, Vollwert, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?Rheinischer Sauerbraten aus Pferdefleisch?
Viele Liebhaber des Sauerbratens, der weit über die Grenzen des Rheinlands hinaus bekannt und beliebt ist, schwören darauf: ein Sauerbraten hat aus Pferdefleisch zu bestehen. Rindfleisch ist bestenfalls Ersatz.
Thema 11628 mal gelesen | 24.09.2008 | weiter lesen
Kaffee-Küsschen - Makronen mit Cappucino AromaKaffee-Küsschen - Makronen mit Cappucino Aroma
Schon ihr Name klingt nach Poesie und verrät, dass sie für die Liebhaber des schwarzen Göttertrunks gemacht sind: Kaffee-Küsschen.
Thema 5540 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Der Silberlöffel - Die Bibel der italienischen KücheDer Silberlöffel - Die Bibel der italienischen Küche
„Der Silberlöffel“ ist mit fast 1300 Seiten ein dicker und gewichtiger Wälzer – und ein Genuss für Liebhaber der italienischen Küche.
Thema 9431 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |