Rezept Saftige Fruchte im Griessbett

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Saftige Fruchte im Griessbett

Saftige Fruchte im Griessbett

Kategorie - Gratin Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20236
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2120 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Suppenwürze !
Von der glatten Petersilie lassen sich die Wurzeln sehr gut als Würze für die Suppe nutzen. Sie sind sehr aromatisch.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
375 g Erdbeeren
300 g Rhabarber
3 El. Zucker, braun
1 l Milch
150 g Vollkorngriess
3  Eier
100 g Honig, fluessig
30 g Haselnuesse, gemahlen
20 g Haselnussblaettchen
Zubereitung des Kochrezept Saftige Fruchte im Griessbett:

Rezept - Saftige Fruchte im Griessbett
Erdbeeren und Rhabarber putzen, waschen und in Stuecke schneiden. Mit 2 El Zucker bestreuen und zugedeckt ziehen lassen. Milch und 1 El Zucker aufkochen. Griess unter Ruehren einstreuen und aufkochen. Bei milder Hitze ca. 10 Minuten ausquellen und abkuehlen lassen. Eier trennen. Eigelb und Honig schaumig schlagen. Gemahlene Nuesse zufuegen und unterruehren. Griess essloeffelweise unterruehren. Eiweib steif schlagen und unterheben. Fruchtmischung bis auf 4 El in eine gefettete Auflaufform fuellen. Griess darauf verteilen. Mit der uebrigen Fruchtmischung und den Nussblaettchen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 45 Minuten backen. Am besten noch warm essen. * Quelle: Gepostet von Michelle Henkel Stichworte: Gratin, Suess, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Safran das Edel GewürzSafran das Edel Gewürz
„Safran macht den Kuchen gel“, heißt es in einem alten Kinderlied. Mit Safran Gewürz wurden aber auch die leuchtenden Gelbtöne in mittelalterlichen Büchern erreicht, Safran färbte Seidengewänder und Lebensmittel.
Thema 20820 mal gelesen | 14.03.2007 | weiter lesen
Die Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus FernostDie Schisandra-Beere: Das rote Kraftpaket aus Fernost
Die Schisandra (Schisandra chinensis) oder noch ein wenig exotischer: Wu Wei Zi (bedeutet übersetzt „Das Kraut der fünf Geschmäcker“) ist den Anhängern der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) vielleicht schon ein Begriff.
Thema 14646 mal gelesen | 31.05.2010 | weiter lesen
Meerettich ein Wurzelgemüse mit SchärfeMeerettich ein Wurzelgemüse mit Schärfe
Eines steht fest: Das Meer im Meerrettich hat nichts mit dem Meer zu tun. Vielleicht aber mit „mehr“ oder gar mit „Mähre“, dem alten Wort für ein Pferd – denn immerhin wird der Meerrettich im Englischen horse-radish genannt.
Thema 5468 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |