Rezept Safrankuchen mit Mandeln und Kokos

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Safrankuchen mit Mandeln und Kokos

Safrankuchen mit Mandeln und Kokos

Kategorie - Backen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 28567
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 10265 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Kartoffeln überkochen !
Etwas Fett ins Kochwasser geben, und die Kartoffeln kochen nicht über.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
200 g weiche Butter
5  Eigelb
50 g Puderzucker
1 El. Rum
1  Doeschen Safran
- - abgeriebene Zitronenschale
200 g geriebene geschaelte Mandeln
200 g Kokosflocken
5  Eiweiss
130 g Zucker
- - je 50 g in Kokoslikoer eingeweichte Rosinen, Pistazienkerne und
- - Mandelstifte
250 g Puderzucker
2 El. Kokoslikoer
Zubereitung des Kochrezept Safrankuchen mit Mandeln und Kokos:

Rezept - Safrankuchen mit Mandeln und Kokos
* Fuer eine Kastenform von 1,5 l Inhalt Die Butter mit Eigelb und Puderzucker zu einer dicken, weissen Creme schlagen. Im Rum den Safran aufloesen, nur die Haelfte davon zusammen mit der Zitronenschale unter die Creme ruehren, die sich jetzt leuchtend gelb faerbt. Noch einige Minuten ruehren, bis die Creme glaenzt und steif ist. Die geriebenen Mandeln und die Kokosflocken unterruehren. Zum Schluss den mit Zucker steifgeschlagenen Eischnee unterziehen. Unter diesen Teig die eingeweichten Rosinen und Mandelstifte heben, in eine sorgfaeltig ausgefettete Form fuellen. Im auf 170 Grad (Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene eineinhalb Stunden backen. Den Kuchen aus der Form loesen, auf ein Kuchengitter gestuerzt auskuehlen lassen. Fuer den Guss den Puderzucker mit dem Kokoslikoer glatt ruehren, der mit dem restlichen Safran vermischt wurde. Den Kuchen damit einstreichen, am besten einen Tag durchziehen lassen, bis man ihn anschneidet. http://www.wdr.de/tv/service/essen/rezept/990625_5.html :Stichwort : Kuchen :Stichwort : Mandel :Stichwort : Kokos :Stichwort : Safran :Erfasser : Christina Philipp :Erfasst am : 26.10.2000 :Letzte Aenderung: 26.10.2000 :Quelle : WDR Essen und Trinken, :Quelle : 25. Juni 1999, :Quelle : Thema: Safran

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Kochbuch - Kochbücher sind geschätzte KüchenhelferKochbuch - Kochbücher sind geschätzte Küchenhelfer
Wie viel Safran braucht man doch gleich für eine 15-Personen-Paella? Und wie viel Reis, wie viele Hühnchen, wie viel Salz, so dass es weder fad noch übersalzen schmeckt?
Thema 6296 mal gelesen | 22.10.2008 | weiter lesen
Eisen: Ein kraftvolles SpurenelementEisen: Ein kraftvolles Spurenelement
Eisen (Ferrum) ist ein essentielles Spurenelement und für den menschlichen Körper unverzichtbar. Ob Sauerstofftransport, Zellatmung oder Blutbildung – ohne Eisen geht hier nichts.
Thema 3736 mal gelesen | 27.03.2010 | weiter lesen
Das Geheimnis der Donauwelle - KuchenDas Geheimnis der Donauwelle - Kuchen
Wie bei vielen Kuchen aus Großmutters Backbuch liegt auch die Herkunft der Donauwellen im Dunkeln – warum und wann die Leckerei zu ihrem klingenden Namen kam, darf nur noch spekuliert werden.
Thema 59599 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |