Rezept Safranhuhn

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Safranhuhn

Safranhuhn

Kategorie - Gefluegelgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 8374
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4842 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 2 Versendet: 0

Küchentipp: Omas Messer ist das Beste !
Haben Sie ein gutes, aber nicht rostfreies Messer, das Sie nicht missen wollen? Streuen Sie Scheuerpulver auf einen leicht angefeuchteten Korken, und reiben Sie die Klinge kräftig damit ab. Danach wird alles wieder glänzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
4  Huehnchenkeulen
4 El. Olivenoel
4  Knoblauchzehen, geschaelt und halbiert
2  Lorbeerblaetter
- - Estragon
- - Thymian
- - Salbei nach Geschmack
4  Doeschen Safran
- - Salz
- - Pfeffer aus der Muehle
500 g abgezogene und geviertelte Tomaten (z.B. aus
20  schwarze Oliven
1/4  Liter halbtrockener!!! Weisswein
1/4  Liter Huehnerbruehe
Zubereitung des Kochrezept Safranhuhn:

Rezept - Safranhuhn
Huehnchenkeulen salzen (wer mag, so wie ich, auch enthaeuten, wegen der Kalorien). Huehnchenteile in Oel scharf anbraten, mit Wein und Huehnerbruehe abloeschen, Hitze reduzieren, Kraeuter und Gewuerze zugeben, danach Tomaten und Oliven. Ca. 1 Stunde zugedeckt bei schwacher Hitze garen. Huehnerteile herausnehmen und warmstellen, Sauce durch ein Sieb giessen und auf die Haelfte einkochen (ca. 10 Minuten). Oliven wieder in die Sauce geben, ueber die Huehnerteile geben und mit Baguette servieren. ** From: klaus_niehaus%do2@zermaus.zer.sub.org Date: Sun, 23 Jan 1994 04:06:00 +0100 Newsgroups: zer.t-netz.essen Stichworte: Gefluegelgerichte, Huehnchen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Seeigel - Stachlige Delikatesse aus dem MeerSeeigel - Stachlige Delikatesse aus dem Meer
Freud und Leid liegen dicht beieinander und verspricht der Verzehr des Seeigels (Echinoidea) für manchen höchsten Genuss, so kann der Kontakt mit dem Stachel für alle höchst unangenehm werden. Das gilt besonders dann, wenn sich der spitze Fremdkörper in die Fußsohle bohrt.
Thema 11762 mal gelesen | 18.03.2010 | weiter lesen
Die Küche Sri Lankas - ausgewogene VielfaltDie Küche Sri Lankas - ausgewogene Vielfalt
Die Indien vorgelagerte Insel Sri Lanka, das ehemalige Ceylon im Indischen Ozean, ist wegen ihrer besonders schönen Landschaft und ihrer reichen Kultur ein beliebtes Touristenziel. Ihrer Nähe zu Indien, ihrem vielfältigen Bevölkerungsmix und auch den europäischen Kolonisatoren verdankt Sri Lanka eine Küchenvielfalt, die sich Besucher auf der Zunge zergehen lassen sollten.
Thema 8631 mal gelesen | 07.06.2009 | weiter lesen
Gänsestopfleber alias Foie Gras - ein fetter LeckerbissenGänsestopfleber alias Foie Gras - ein fetter Leckerbissen
Obwohl Foie Gras als typisch französische Delikatesse gilt, waren es die alten Römer, die zuerst auf den Geschmack kamen.
Thema 14343 mal gelesen | 17.12.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |