Rezept Safranbrot

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Safranbrot

Safranbrot

Kategorie - Brot Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 643
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5013 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tee oder Kaffee für die Verdauung !
Schwarzer Tee hat eine stopfende Wirkung auf die Verdauung, Wenn Sie in diesem Punkt Schwierigkeiten haben sollten, trinken Sie lieber Kaffee oder einen anderen Tee. Kaffee wirkt auch entkrampfend auf die verengten Blutgefäße im Gehirn. Machen Sie sich eine starke Tasse und trinken Sie ihn schluckweise. Das hilft manchmal bei Kopfschmerzen.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 30 Portionen / Stück
500 g Weizenmehl
1  Würfel Hefe 80 g Zucker
1/8 l lauwarme Milch
1  Döschen (0,1 g) Safranfäden
125 g Butter oder Margarine
1/4 Tl. Salz
1  Ei (Gew. Kl. M)
1 El. Rum
100 g Rosinen
100 g gemahlene Mandeln
1  Eigelb (Gew. Kl. M)
1 El. Milch
2 El. Hagelzucker
Zubereitung des Kochrezept Safranbrot:

Rezept - Safranbrot
Das Mehl, bis auf einen 1 Essloeffel, in eine Schuessel geben, in die Mitte eine Mulde druecken und die Hefe hineinbroeckeln. Mit 1 Teeloeffel Zucker bestreuen, mit etwa einem Drittel der Milch und etwas Mehl vom Rand verruehren. An einen warmen Ort 15 Minuten gehen lassen. Safran in der restlichen Milch aufloesen, Butter zerlassen, mit dem Mehl und der Hefe vermengen. Restlichen Zucker, Ei, Rum, Salz zufuegen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Rosinen waschen, trocken tupfen und mit restlichem Mehl und Mandeln unterkneten. Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °, Gas: Stufe 2-3) vorheizen. Den Teig in drei Rollen von etwa 50 cm Laenge teilen und zu einem Zopf formen. Den Zopf auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und an einem warmen Ort abgedeckt 20 Minuten gehen lassen. Danach in den vorgeheizten Backofen, 2. Schiene von unten, setzen und 40 Minuten backen. Eigelb und Milch verquirlen, den Zopf 10 Minuten vor Ende der Backzeit damit bestreichen und mit dem Hagelzucker bestreuen.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ratgeber Fleisch, wie gut ist Schweinefleisch?Ratgeber Fleisch, wie gut ist Schweinefleisch?
Schweinefleisch zählt wegen seines insgesamt eher hohen Fettgehaltes sicher nicht zu den gesündesten Fleischsorten.
Thema 6494 mal gelesen | 17.08.2008 | weiter lesen
Hirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen WurzelnHirschhornwegerich - Eine Salatpflanze mit historischen Wurzeln
Schon im 16. Jahrhundert verspeiste man die dekorativen, gezähnten Blätter des Hirschhornwegerichs (Plantago coronopus) als Salat oder Gemüse. Doch damals unter verschiedenen Namen.
Thema 17506 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen
Pochieren: Lebensmittel schonend garenPochieren: Lebensmittel schonend garen
Pochieren ist eine sehr schonende Art, Lebensmittel zu garen. Besonders geeignet ist sie für zartes Fischfleisch.
Thema 11844 mal gelesen | 13.05.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |