Rezept Saechsischer Sauerbraten

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Saechsischer Sauerbraten

Saechsischer Sauerbraten

Kategorie - Fleisch, Rind, Gewuerz, Speck Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29400
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 18384 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 1 Versendet: 1

Küchentipp: Butter einfieren !
Butter kann über mehrere Monate gefroren aufbewahrt werden, wenn sie luftdicht verschlossen wird.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
200 g Suppengruen
1  Knoblauchzehe
1/8 l Weinessig
- - Salz
- - Pfeffer
4  Wacholderbeeren
2  Gewuerznelken
2  Lorbeerblaetter
1 El. Zucker; b.Bedarf etwas mehr
450 g Rinderschulter
80 g Speck
- - 1 grosser Gefrierbeutel
1 El. Butterschmalz
1 El. Mehl
1 El. Tomatenmark
1/8 l Gemuesebruehe
40 g Lebkuchen
- - Fernsehwoche
- - Renate Schnapka
Zubereitung des Kochrezept Saechsischer Sauerbraten:

Rezept - Saechsischer Sauerbraten
Suppengruen kleinschneiden. Knoblauch hacken. 1/2l Wasser, Essig, Gemuese, Gewuerze aufkochen. Braten mit kurzen Speckstreifen spicken, in den Beutel legen. Marinade daruebergiessen. Beutel verschliessen, Fleisch 12 Stunden ziehen lassen. Abtropfen, Marinade auffangen. Schmalz erhitzen, Fleisch anbraten. Wurzelgemuese und GEwuerze aus der Marinade zugeben, mitroesten. Mehl darueberstaeuben. Mark einruehren. Mir Bruehe und Marinade abloeschen. 40 Min. garen. Kuchenbroesel einruehren. Sauce durchsieben. Extra-Tip: Dazu schmecken Rotkohl und Nudeln lecker. :Pro Person ca. : 801 kcal :Pro Person ca. : 3350 kJoule :Eiweis : 50 Gramm :Fett : 51 Gramm :Kohlenhydrate : 30 Gramm :Zubereitungsz. : 1 Stunde

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Maulbeeren sind WildfrüchteMaulbeeren sind Wildfrüchte
Die Maulbeere ist in deutschen Gefilden eine echte Exotin – und das wird sie wohl auch bleiben, denn das hiesige Klima ist zu rau, um die Beere gewinnbringend anzubauen.
Thema 37412 mal gelesen | 14.11.2008 | weiter lesen
Esskastanien - Kastanien zum Essen der Knabberspass für den WinterEsskastanien - Kastanien zum Essen der Knabberspass für den Winter
Von September bis November ist Erntezeit für die igeligen Früchtchen: die rotbraunen, zwiebelförmigen Kastanien im Stachelkleid platzen aus ihren Hüllen. Genau die richtige Zeit für ein gesundes Knabbervergnügen.
Thema 40089 mal gelesen | 20.11.2007 | weiter lesen
Bison Fleisch, das zarte und würzige BüffelfleischBison Fleisch, das zarte und würzige Büffelfleisch
Für die Indiander Amerikas war der Büffel nicht nur ein heiliges und verehrtes Tier, sondern auch die wichtigste Basis der täglichen Ernährung und Rund-um-Versorgung.
Thema 13790 mal gelesen | 08.08.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |