Rezept Saechsischer Kirschroester

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Saechsischer Kirschroester

Saechsischer Kirschroester

Kategorie - Kuchen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 30016
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2241 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Salbei !
Vitalisierend, anregen, tonisierend, stärkt die Willenkraft. Passt gut zu anderen frischen Düften wie Basilikum, Bergamotte, Pfefferminze.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
1 kg frische Sauerkirschen
130 g Zucker
2  Eigelb
3  grosse Eier
1 Prise Salz
1/2 Tl. Zimt
1  altbackene Semmeln (60-75g)
80 g weiche Butter
100 g Créme Double
- - Butter fuer die Form
Zubereitung des Kochrezept Saechsischer Kirschroester:

Rezept - Saechsischer Kirschroester
Die frisch gepflueckten Sauerkirschen waschen, entstielen und entkernen (am besten in ner Badehose/Bikine in gedeckten Rottoenen ;)) ), die Kirschen in eine Schuessel geben, 2 El. Zucker drauf und ruhen lassen. Das Eigelb mit dem Zucker schaumig ruehren, die Eier, Salz und den Zimt nach und nach zugeben, ca. 3 min weiterschlagen. Von den harten Semmeln die Rinde abreiben und abwiegen, zwischen 60 und 75 Gramm reiben und der Masse zugeben. Zum Schluss die Créme Double unterruehren. In eine dichte Form (Spring- oder Kastenform), die vorher gut gefettet wurde, die Haelfte des teiges geben, darauf vorsichtig die Kirschen, und darauf den restlichen Teig geben. In einem auf 200 Grad (Gas: Stufe 3) vorgeheizten Ofen backen. Nach 30 min. eine Spiessprobe machen, wenn noch Teig am Spiess klebt, noch ca. 10 min backen. Wenn der Spiess trocken bleibt, den Kirschroester aus dem Ofen nehmen und ca. 15 min in der Form abkuehlen lassen, danach auf einen grossen Teller stuerzen. Schmeckt am Besten lauwarm mit Vanillineis und/oder Schlagsahne.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Keine Panik, Pannen in der Küche und beim KochenKeine Panik, Pannen in der Küche und beim Kochen
Wenn das Essen zu salzig ist, ist der Koch verliebt – das ist schön für den Koch, aber schlecht für die Gäste. Kleine Tricks können jedoch das Schlimmste verhindern und die typischen Küchenpannen wieder ausbügeln.
Thema 7124 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Joghurt ohne Konservierungsmittel selber machenJoghurt ohne Konservierungsmittel selber machen
Selber gemachter Joghurt ist besser und gesünder. Es werden keine Haltbarkeitsmittel hinzu gegeben und man weiß was drin ist. Viele Joghurts enthalten nicht die Früchte die angegeben sind, sondern nur künstliche Aromen.
Thema 72129 mal gelesen | 09.10.2007 | weiter lesen
Punsch und Glühwein im Winter sehr beliebtPunsch und Glühwein im Winter sehr beliebt
Der berühmteste Punsch der Filmgeschichte, die Feuerzangenbowle, verwandelt gestandene Männer binnen Sekunden in kichernde Jungs. Tatsächlich hat es die Feuerzangenbowle in sich und darf daher durchaus als hochprozentig (gefährlich) eingestuft werden.
Thema 18170 mal gelesen | 30.10.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |