Rezept Saechsische Graupensuppe

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Saechsische Graupensuppe

Saechsische Graupensuppe

Kategorie - Vorspeisen Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 14737
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 3796 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Käseschäler !
Haben Sie nur kleine Mengen Käse zu reiben, nehmen Sie doch den Karfoffelschäler.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
500 g Schweinerippchen
2 l Wasser
1  Gemuesezwiebel
1  Lorbeerblatt
2  Ganze Nelken
10  Backpflaumen
1 El. Zucker
1  Stangen-Zimt
1 Tl. Piment, ganz
1  Lorbeerblatt
1/2  Unbehandelte Zitrone die Schale davon
150 g Graupen
4 gross. Kartoffeln
1  Stange Porree
3  Moehren
1/4  Knolle Sellerie
- - Pfeffer
- - Cayennepfeffer
- - Rauchsalz
Zubereitung des Kochrezept Saechsische Graupensuppe:

Rezept - Saechsische Graupensuppe
Rippchen unter fliessendem Wasser abspuelen und mit Wasser aufsetzen. Abgezogene Gemuesezwiebel mit Lorbeerblatt und Nelken spicken und zufuegen. Ca. 1 Stunde kochen. Inzwischen Backpflaumen waschen, mit Zucker, Zimtstange, Piment, Lorbeerblatt und Zitronenschale in einem Topf weichkochen. Graupen in kaltes Wasser geben, ca. 10 Minuten kochen, in einem Sieb unter kaltem Wasser abspuelen und abtropfen lassen. Zum Fleisch geben und mitkochen. Kartoffeln schaelen, Porree, Karotten und Sellerie putzen, alles waschen und kleinschneiden. Das Gemuese bis auf den Porree, ca. 20 Minuten, den Porree ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit unterruehren. Die gegarten Schweinerippchen aus der Suppe nehmen, Fleisch von den Knochen loesen, in kleine Wuerfel schneiden und zusammen mit den Backpflaumen wieder in die Suppe geben. Mit Gewuerzen abschmecken und servieren. Pro Portion 543 kcal/2271 kJ. * Quelle: Nach: Tip der Woche Erfasst: Ulli Fetzer 2:246/1401.62 05.02.95 ** Gepostet von Ulli Fetzer Date: Mon, 06 Feb 1995 Stichworte: Suppe, Eintopf, Schwein, Doerrobst, Graupen, P4

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Camping Küche - und Zeltlagerküche mit minimalen Mitteln und MöglichkeitenCamping Küche - und Zeltlagerküche mit minimalen Mitteln und Möglichkeiten
Ob Pfadfinder, Jugendgruppe oder Mittelalterverein. Wenn man mehrere Tage in freier Natur verbringt, stellt sich immer wieder die Frage, wie ernährt man größere Gruppen von Leuten mit minimalen Mitteln und Möglichkeiten?
Thema 15626 mal gelesen | 19.06.2007 | weiter lesen
Alles Quatsch, Gerüchte und Irrtümer aus der KücheAlles Quatsch, Gerüchte und Irrtümer aus der Küche
Verliebt, verlobt, verheiratet heißt ein altes Ballspiel, das für denjenigen, der die Bälle verliert, böse enden kann.
Thema 8399 mal gelesen | 17.12.2007 | weiter lesen
Hagebutten - lecker als Tee oder MarmeladeHagebutten - lecker als Tee oder Marmelade
Dass der Herbst naht, erkennt man – noch bevor sich die ersten Blätter verfärben und abfallen – schon daran, dass sich die Hagebutten erst gelb und dann orangerot färben.
Thema 25132 mal gelesen | 14.09.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |