Rezept Rupfhauben

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rupfhauben

Rupfhauben

Kategorie - Kartoffel, Suesspeise Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29505
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 5445 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Brombeertee !
Angenehm für die Atemorgane ,gegen Magen und Darmkatarrh

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 6 Portionen / Stück
250 g Pellkartoffeln
500 g Mehl
2  Eier
- - Salz
50 g Butterschmalz
1/2 l Milch
Zubereitung des Kochrezept Rupfhauben:

Rezept - Rupfhauben
:Pro Person ca. : 505 kcal :Pro Person ca. : 2114 kJoule MMMMM----- ** Erfasst von: Andreas Kuhrau 2:2468/9950.3 Die Kartoffeln schaelen und feinreiben. Das Mehl auf eine Arbeitsflaeche haeufen, in die Mitte eine Vertiefung und die Kartoffeln druecken, die Eier und Salz hineingeben. Aus diesen Zutaten (eventuell mit ein wenig Wasser) einen recht festen Teig kneten. Den Teig zu einer Rolle formen, davon Stuecke abschneiden und diese zu untertassengrossen Fladen von ca. 1 cm Dicke auswalzen. Das Butterschmalz und die Milch in einem gut verschliessbaren, niedrigen breiten Topf aufkochen. Die Teigfladen mit 2 Fingern in der Mitte hochnehmen und wie Zelte dicht nebeneinander in die heisse Milch stellen. Den Topf sofort mit dem Deckel schliessen. der Dampf haelt die Hauben in Form. 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Dann ist die Milch verkocht und die Rupfhauben haben eine schoene braune Farbe. Dazu passt besonders gut: eingemachtes Obst oder Kompott Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Graupen: Leicht verdauliche KostGraupen: Leicht verdauliche Kost
Aus Gerste, die hierzulande vor allem in gebrauter Form im Bierglas geschätzt wird, entsteht auch ein äußerst nahrhaftes Erzeugnis zum Löffeln – die Graupen.
Thema 24205 mal gelesen | 18.11.2009 | weiter lesen
Das Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom MüsliDas Bircher Müsli, die Erfolgsgeschichte vom Müsli
Das Schweizer Bircher Müsli ist die Mutter aller Cerealien-Milch-Mischungen und hat in seiner Ur-Rezeptur nicht mehr viel mit den heutigen Supermarkt-Produkten gemein.
Thema 19852 mal gelesen | 12.06.2008 | weiter lesen
Ausgestorbene Speisen aus EuropaAusgestorbene Speisen aus Europa
Die europäischen Speisekarten vergangener Zeiten weisen zahlreiche Gerichte auf, die heutzutage als ausgestorben gelten müssen. Doch sind sie durchaus von historischem Interesse – und teilweise gruselt es einem ordentlich, was da so seinen Weg in die Mägen unserer Vorfahren gefunden hat.
Thema 7522 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |