Rezept Rumtopf I

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rumtopf I

Rumtopf I

Kategorie - Getraenke Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 16325
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 70452 Bewertung: Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 4

Küchentipp: Hartgekochtes Eigelb !
Wollen Sie nur das hartgekochte Eigelb haben, so trennen Sie die Eier und lassen die Eidotter vorsichtig in kochendes Wasser gleiten. Ca. 10 Minuten kochen lassen. Als Basis für einen feien Mürbeteig oder als Soßengrundlage sind sie besonders geeignet.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 1 Portionen / Stück
- -  -> Ab Juni
500 g Erdbeeren oder Suesskirschen
250 g Zucker
750 ml Rum, 54% mindestens!!! spaeter nochmals 1/2 Flasche Rum
- - -> Ab Juli/August
- - Sauerkirschen
- - Reineclauden
- - Pfirsiche
- - Aprikosen
- - Stachelbeeren
- - Johannisbeeren
- - Himbeeren -> Ab September
- - Aepfel dicke Scheiben
- - Birnen dicke Scheiben
- - Honigmelonenkugeln
- - Zwetschgen -> Ab Oktober
- - Ananas dicke Scheiben
- - Bananen in Scheiben
- - Apfelsinen Stuecke
- - Limetten in Scheiben
Zubereitung des Kochrezept Rumtopf I:

Rezept - Rumtopf I
Setzen Sie den Rumtopf am besten gleich an, denn im Juni gibt es die ersten Fruechte dafuer: 500 g Erdbeeren oder Suesskirschen vorsichtig waschen, auf Kuechenpapier abtropfen lassen, putzen und mit 250 g Zucker bestreuen. 1 Stunde im Kuehlschrank Saft ziehen lassen. In den Rumtopf geben. Mit 0,7 l Rum begiessen. Den Topf zudecken, zubinden und kuehl und dunkel aufbe- wahren. Im Juli und August geben Sie gewaschene, geputzte Sauerkirschen, Mirabellen, Reineclauden, Pfirsiche, Aprikosen, Stachelbeeren, Johannisbeeren und Himbeeren dazu. Lassen Sie jeweils 500 g Fruechte mit 250-375 g Zucker Saft ziehen und geben Sie sie dann in den Rumtopf. Giessen Sie jedes Mal so viel Rum darueber, dass er zwei Fingerbreit ueber den Fruechten steht. Im September kommmen dann dicke Scheiben von Aepfeln und Birnen, Honigmelonenkugeln und Zwetschgen rein, im Oktober Scheiben von Ananas, Bananen, Apfelsinen und Limetten. Vier Wochen nachdem die letzten Fruechte in den Rumtopf gekommen sind, giessen Sie nochmals 1/2 Flasche Rum nach und lassen die Fruechte darin mindestens 4 Tage durchziehen. Prost & hiCks :`*) * Gepostet von Joachim Meng (Jun. 1995) Stichworte: Alkohol, Rumtopf, P1

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Novel Food - Was steckt hinter der Bezeichnung?Novel Food - Was steckt hinter der Bezeichnung?
Novel Food sind Lebensmittel und Lebensmittelzutaten, die in der EU kaum zum Verzehr verwendet wurden, aber nun Einzug erhalten sollen. Was verbirgt sich hinter Novel Food?
Thema 6695 mal gelesen | 05.04.2009 | weiter lesen
Osterzeit - der Osterhase lässt die Kassen klingelnOsterzeit - der Osterhase lässt die Kassen klingeln
Kaum werden am Jahresanfang die letzten Weihnachtsmänner aus den Regalen geräumt, steht das nächste schokoladige, vom Einzelhandel sehnsüchtig erwartete, festliche Großereignis ins Haus: Ostern.
Thema 3176 mal gelesen | 26.02.2010 | weiter lesen
Knollenziest ein WurzelgemüseKnollenziest ein Wurzelgemüse
Wie besonders fette weiße Raupen oder eben Michelin-Männchen sehen die tief eingeschnürten Wurzeln des Knollenziestes aus.
Thema 14765 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |