Rezept Rumpsteaks in der Linsenkruste mit saurem Linsengemüse

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rumpsteaks in der Linsenkruste mit saurem Linsengemüse

Rumpsteaks in der Linsenkruste mit saurem Linsengemüse

Kategorie - Fleisch, Rind, Gemüse, Hülse, Linse Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29396
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2774 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Mandarinen !
Helfen die Wiederstandsfähigkeit aufzubauen

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
150 g Tellerlinsen
300 ml Rotwein (z.B. Lemberger)
- - Salz
1/2 Bd. Suppengrün
1/2 Bd. glatte Petersilie
50 g rote Linsen
250 g Schalotten
100 g Butterschmalz
2 El. Senf
1 El. Semmelbrösel
4  Rumpsteaks (à 200 g)
- - Pfeffer a. d. M.
- - Mehl zum Bestäuben
50 g Butter; kalt
100 ml Balsamessig
1 El. Majoranblättchen
1 Prise Zucker (evtl. mehr)
Zubereitung des Kochrezept Rumpsteaks in der Linsenkruste mit saurem Linsengemüse:

Rezept - Rumpsteaks in der Linsenkruste mit saurem Linsengemüse
Die Tellerlinsen am Vortag in reichlich Wasser einweichen, am nächsten Tag abtropfen lassen und zugedeckt bei milder Hitze in der Hälfte des Rotweins mit Salz 15 Minuten kochen. Die Linsen in ein Sieb schütten und abtropfen lassen. Das Suppengrün putzen und fein würfeln. Die Petersilie hacken. Für die Kruste die roten Linsen einmal in Salzwasser aufkochen und abtropfen lassen. Die Schalotten pellen, sehr fein würfeln und in heißem Butterschmalz (1/4 der Gesamtmenge) andünsten. Die roten Linsen unterrühren, vom Herd nehmen, Senf, Petersilie und Semmelbrösel unterrühren. Die Linsenkruste abkühlen lassen. Die Steaks an der Fettkante mehrfach einschneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Linsenkruste oben auf die Steaks geben und fest andrücken. Die Steaks vorsichtig in Mehl wälzen. Das restliche Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Steaks mit der Krustenseite nach unten hineingeben und anbraten. Die Steaks mit einer breiten Palette umdrehen und kurz weiterbraten. Die Pfanne im vorgeheizten Backofen auf die 2. Leiste von unten setzen. Die Rumpsteaks bei 150 Grad (Gas 1, Umluft 130 Grad) 15 Minuten garen. Inzwischen für die Rotweinlinsen die Suppengrünwürfel in 1/5 der Butter andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Balsamessig zugießen und bei starker Hitze etwas einkochen lassen. Den restlichen Rotwein zugießen und zur Hälfte einkochen lassen. Die Tellerlinsen und den Majoran untermischen. Die restliche kalte Butter in kleinen Stücken einrühren. Das Linsengemüse mit Zucker würzen und zu den Steaks servieren. :Pro Person ca. : 826 kcal :Pro Person ca. : 3454 kJoule :Eiweis : 60 Gramm :Fett : 46 Gramm :Kohlenhydrate : 36 Gramm :Zeitaufwand ca.: 1 1/4 Std. (+ Einweichzeit)

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Mohn verfügt über Mineralsoffe und essentielle FettsäurenMohn verfügt über Mineralsoffe und essentielle Fettsäuren
Früher leuchteten die roten Blüten des Klatschmohns in jedem Getreidefeld, dann wurden sie mit Unkrautvernichtungsmitteln vertrieben.
Thema 5846 mal gelesen | 26.01.2009 | weiter lesen
Vollwertkost - Kindgerecht und schmackhaft zubereitenVollwertkost - Kindgerecht und schmackhaft zubereiten
Bäh! Das mag ich nicht! Die Worte vor denen es jedem Elternteil graust und die meist der Anfang eines weniger gemütlichen Essens sind. Doch wer sein Kind dennoch gesund ernähren möchte wird wohl damit leben müssen. Oder?
Thema 6888 mal gelesen | 10.07.2007 | weiter lesen
Spekulatius das würzige Mandelgebäck mit RezeptideeSpekulatius das würzige Mandelgebäck mit Rezeptidee
Was für die Kinder der Pfefferkuchen ist, ist der Spekulatius für Eltern: Das würzige Mandelgebäck gilt als Dauerbrenner unter den weihnachtlichen Erwachsenenkeksen. Es ist nicht zu süß, nicht zu niedlich und macht auch optisch etwas her.
Thema 16538 mal gelesen | 05.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |