Rezept Rumpsteak Ratatouille mit Polentanocken

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Rumpsteak-Ratatouille mit Polentanocken

Rumpsteak-Ratatouille mit Polentanocken

Kategorie - Fleischgerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 24431
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 4846 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Ist der Fisch frisch? !
Prüfen Sie vor dem Einkauf, ob der Fisch frisch ist. Schauen Sie, ob die Schuppen glänzen und eng an der Fischhaut anliegen. Auch die Kiemen sollten Sie untersuchen. Sie müssen rot oder rosa sein, aber niemals grau.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 2 Portionen / Stück
150 g Rumpsteak
1  Salbei
1  Paprika rot
1  Aubergine
2  Zwiebeln
2  Knoblauchzehen
1  Broccoli
1  Tüte Polenta
- - Tomatenmark
- - Salz, Pfeffer
- - Muskat
- - Milch
- - Balsamico
- - Rotwein
- - Zitronensaft
Zubereitung des Kochrezept Rumpsteak-Ratatouille mit Polentanocken:

Rezept - Rumpsteak-Ratatouille mit Polentanocken
Zubereitung: Das Rumpsteak in Medaillons schneiden, plattieren, würzen und jeweils mit einem Salbeiblatt belegen. Für das Ratatouille einige Paprika-, Auberginen- und Zwiebelwürfel, in Olivenöl anschwitzen, würzen, mit Tomatenmark und Knoblauchscheiben verfeinern, in die Rumpsteakmedaillons einwickeln und in Olivenöl ansautieren. Die Broccoliröschen in Gemüsebrühe blanchieren, abgießen und mit einer Butterflocke veredeln. Die übrigen Auberginenscheiben und Paprikaspalten würzen und in Olivenöl anbraten. Die Polenta in Wasser und Milch einköcheln, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken, quellen lassen und mit einem Eisportionierer zu Nocken formen. Für die Soße die übrigen Paprika-, Auberginen- und Zwiebelwürfel in Olivenöl anschwitzen, mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Tomatenmark verfeinern, mit Balsamico, Rotwein und Zitronensaft ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Senf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es anSenf - Auf den Senf und Senfkörner kommt es an
Die Chinesen waren mal wieder die ersten: schon vor 3.000 Jahren verwendeten sie die scharfen Samen der Senfpflanze als Gewürz. Aus China gelangte der Senf nach Griechenland, wo er als Aphrodisiakum verwendet wurde, getreu dem Motto scharf macht scharf.
Thema 9329 mal gelesen | 10.12.2007 | weiter lesen
Hartz IV - Tag 7 Günstig essen heißt: Alles selbermachenHartz IV - Tag 7 Günstig essen heißt: Alles selbermachen
Also eins steht fest: Mein Selbstversuch führt dazu, dass ich mehr koche und mehr selbermache, weil ich ja fast ausschließlich Basis-Lebensmittel gekauft habe. Wie schnell schiebt man sich eben mal eine Süßigkeit zwischen die Kiemen, wenn man am Computer sitzt und arbeitet.
Thema 63173 mal gelesen | 17.03.2009 | weiter lesen
Zuckerhut Salat - Zichoriensalat Cichorium intybus der WintersalatZuckerhut Salat - Zichoriensalat Cichorium intybus der Wintersalat
Wenn andere Gewächse schon längst das Feld geräumt haben, entfaltet der frostharte Zuckerhut erst seine wahre Größe. Ende Oktober und im November ist der bis zu zwei Kilogramm schwere Wintersalat erntereif.
Thema 76279 mal gelesen | 12.11.2007 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |