Rezept Ruehrgebratene Rindshuft

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ruehrgebratene Rindshuft

Ruehrgebratene Rindshuft

Kategorie - Fleisch, Rind, Wok Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 29394
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 6541 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Tomaten verfeinern !
Kochen Sie doch die Tomaten mal mit einer Prise Zucker. Der Geschmack verfeinert sich, Sie werden es bemerkten! Ganze Tomaten, die zum Dünsten vorgesehen sind, fallen nicht so leicht auseinander, wenn Sie vorher vertikal eingeritzt wurden.

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
1 El. Dunkle Sojasauce
1 El. Sake; ODER trockener Sherry
1/4 Tl. Salz
- - Pfeffer aus der Muehle
400 g Rindshuft; vom Metzger von Hand geschnetzelt
1 1/2 El. Maizena; (1)
1  Zwiebel
1  Peperoni, rot
150 g Zucchini
150 g Champignons
- - Oel zum Braten
10 g Mu-Err-Pilze; kurz eingeweicht
1 1/2 dl Huehnerbouillon
1 1/2 Tl. Maizena; (2) (in
1 El. - Wasser angeruehrt)
- - Salz
- - Pfeffer nach Bedarf
- - aus Betty Bossi's Zeitung Erfasst: Arthur Heinzmann
- - im April 1997
Zubereitung des Kochrezept Ruehrgebratene Rindshuft:

Rezept - Ruehrgebratene Rindshuft
Alle Zutaten fuer die Marinade bis und mit Pfeffer verruehren. Fleisch mit Maizena (1) bestreuen, zur Marinade geben, mischen, zugedeckt etwa 30 Minmuten stehen lassen. Gemuese in feine Streifen, Champignons in Scheibchen schneiden. Oel im Wok heiss werden lassen. Fleisch mit der Marinade portionenweise ruehrbraten, herausnehmen. Oel zugeben, abgetropfte Mu-Err-Pilze, Zwiebeln und Peperoni beifuegen, 2-3 Minuten ruehrbraten. Zucchini zugeben, 1-2 Minuten mitbraten. Champignons beigeben, kurz mitbraten. Mit der Bouillon abloeschen. Maizena (2) aufruehren, unter das Gemuese mischen, bei kleiner Hitze koecheln, bis die Sauce dicklich wird. Fleisch daruntermischen, wuerzen, nur noch heiss werden lassen. Sofort servieren.

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Ysop - das Josefskraut in der KücheYsop - das Josefskraut in der Küche
Sein herber, leicht bitterer und erfrischender Geschmack erinnert an Rosmarin oder Salbei. Wie sie ist auch der Ysop im Mittelmeerraum heimisch.
Thema 18817 mal gelesen | 25.02.2009 | weiter lesen
Nahrungsmittel - Nahrung die gute Laune versprichtNahrungsmittel - Nahrung die gute Laune verspricht
Viele unterschätzen die Auswirkung der Ernährung auf die Stimmungslage, dabei beeinflussen die aufgenommenen Nahrungsmittel die psychische Verfassung mehr, als es vorstellbar ist.
Thema 15915 mal gelesen | 15.02.2009 | weiter lesen
Anthony Bourdain - der Abenteurer unter den KöchenAnthony Bourdain - der Abenteurer unter den Köchen
Anthony Bourdain ist einer der wenigen Köche, die weltweit bekannt sind. Das liegt nicht so sehr an seinen Rezepten als vielmehr an seiner Person und an der Art, wie er über Kochen, Köche und die Lust am Genuss schreibt.
Thema 9504 mal gelesen | 14.04.2008 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |