Rezept Ruebli Kuechlein

 
Rezepte, Kochen, Kochbuch, Kochrezepte, TV-Guide usw.
Kochrezept / Rezept Ruebli-Kuechlein

Ruebli-Kuechlein

Kategorie - Gemuesegerichte Rezepte Kochrezepte Kochen
Druckversion
Rezept bewerten
Rezept weiterempfehlen
Kommentar erstellen/anzeigen
Einkaufsliste per SMS
Kennwort: HANDY rezept 20546
senden an: 84141
Anleitung zum empfangen!
Rezept Hits: 2605 Bewertung: Bewertung für das Rezept 
Kommentare: 0 Versendet: 0

Küchentipp: Nuß !
Gut bei angespannten Nerven , halten geistig jung

Anzeigen / Werbung
Informationen zum Rezept:

Eiweiss: 0 *
Fett: 0 *
Kohlenhydrate: 0 *
Nährwert: 0 KJ / 0 Kcal. *
Bemerkungen: *
Rezept
* 0 Enspricht "Keine Angaben"
Einkaufsliste / Zutaten:
Zutaten für: 4 Portionen / Stück
250 g Moehren
100 g Maisgriess
0.1 l Milch
100 g Vollmilchjoghurt
1  Ei
1  Prise Zimt
1  Prise Muskat
1 El. Zucker
- - Butter fuer die Foermchen
Zubereitung des Kochrezept Ruebli-Kuechlein:

Rezept - Ruebli-Kuechlein
Beim Essenlernen packen die Kleinen am liebsten mit den Haenden zu. Diese Kuechlein sind eine Hauptmahlzeit und duerfen mit den Fingern gegessen werden. Moehren waschen, schaelen und feinreiben. Milch mit Joghurt, dem Eigelb, Zimt, Muskat und Zucker verschlagen, dann Moehren und Maisgriess unter- ruehren. Eiweiss steifschlagen und unterziehen. 4 kleine Quicheformen fetten, die Maisgriessmasse hineingeben und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Gas Stufe 3) 25 Minuten backen. (Pro Kuechlein ca. 217 kcal) Varianten: Diese Grundmasse koennen Sie fuer jede Gemuesequiche verwenden und auch fuer die ganze Familie backen. Fuer eine Pieform mit 26 cm Durchmesser brauchen Sie die doppelte Grundmenge. zusaetzlich zu den Moehren koennen Sie Reibekaese darueberstreuen, kleine Schinkenwuerfel mitbacken, Tomatenscheiben oder andere Gemuesereste obenauflegen. Bei diesen pikanten Varianten allerdings nur 1 Prise Zucker verwenden. Die einzelnen Portionen lassen sich einfrieren und in der Mikrowelle wieder auftauen. Tip: Fuer Suesschnaebelkoennen auf jedes Kuechlein einige Apfelspalten oder Erdbeeren gelegt und mitgebacken werden - sie versinken dabei. * Quelle: Elternzeitschrift 05/91 ** Gepostet von: Eva-D. Bilgic Stichworte: Gemuese, Moehre, Baby, Kleinkind, Hauptmahlzeit, Finger-Essen

Kochmagazin: Aktuelle Themen Rund um Essen & Trinken
Essener Brot, ein gesundes Brot?Essener Brot, ein gesundes Brot?
Immer wieder trifft man auf Essener Brot, das als Bio-Produkt von hoher Reinheit vertrieben wird. Aber was hat es mit diesem „lebendigen“ Brot tatsächlich auf sich und wo lag sein Ursprung?
Thema 35868 mal gelesen | 04.02.2009 | weiter lesen
Vitamin E - Schutz vor ZellalterungVitamin E - Schutz vor Zellalterung
Dass Vitamine wichtig sind, sagt schon ihr Name, dessen erster Bestandteil „vita“ das lateinische Wort für „Leben“ bildet. Zu den besonders wichtigen Vitaminen gehört das E-Vitamin.
Thema 6951 mal gelesen | 15.05.2008 | weiter lesen
Geißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die GemüsekücheGeißfuß (Giersch) - Ein Kraut für die Gemüseküche
Geißfuß oder Erdholler (Erdholunder) heißt der wilde Giersch (Aegopodium podagraria) auch wegen seiner gespaltenen Blätter, die im Frühjahr mit ihrem frischen Glanz zu den ersten Gartenunkräutern zählen, die den Hobbygärtner das Grausen lehren.
Thema 7527 mal gelesen | 07.08.2009 | weiter lesen


Copyright © Pixel Trader Ltd. 2005, 2006, 2007, 2008 All rights reserved.| Serverload: % |